9 Home Remedies für Karpaltunnel Relief

Das Karpaltunnelsyndrom verstehen

Haben Sie ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Ihren Händen oder Armen? Hat dieses Gefühl für mehrere Monate bestanden oder ist es mit der Zeit schlimmer geworden? Wenn ja, können Sie ein Karpaltunnelsyndrom (CTS) haben.

Wusstest du? Frauen erleben dreimal häufiger CTS als Männer. Dies liegt möglicherweise daran, dass Frauen in der Regel kleinere Handgelenke haben, die einen engeren Raum für Nerven und Muskeln schaffen.

CTS kann passieren, wenn ein Nerv in Ihrem Handgelenk eingeklemmt ist. In vielen Fällen ist dies das Ergebnis einer typischen täglichen Aktivität. Dies beinhaltet den häufigen Gebrauch von vibrierenden Handwerkzeugen, das Spielen eines Musikinstruments oder manuelle Arbeit. Es gibt eine Debatte darüber, ob Tipparbeit oder Computerarbeit CTS verursachen kann.

Diese Störung beginnt typischerweise langsam und allmählich. Es kann nur eine oder beide Hände betreffen. Sie können Taubheit oder Kribbeln in Ihren Fingern fühlen, besonders in Ihren Zeigefingern und Daumen. Sie können auch eine unangenehme Empfindung oder Schwäche in Ihren Handgelenken fühlen.

Wenn Sie ein mildes CTS verspüren, können Sie Ihre Symptome mit Änderungen des Lebensstils und Medikamenten lindern. Hier sind neun Hausmittel für die Entlastung des Karpaltunnels:

WerbungWerbung

Machen Sie Pausen

1. Machen Sie Pausen bei sich wiederholenden Aufgaben.

Stellen Sie einen Timer für 15 Minuten ein, egal ob Sie tippen, Gitarre spielen oder eine Handbohrmaschine verwenden. Wenn es aufhört, hör auf was du tust und wackle mit deinen Fingern. Strecken Sie Ihre Hände und bewegen Sie Ihre Handgelenke, um den Blutfluss zu diesen Bereichen zu verbessern.

Schienen tragen

2. Tragen Sie Schienen an Ihren Handgelenken

Wenn Sie Ihre Handgelenke gerade halten, können Sie den Druck auf Ihren Mittelnerv verringern. Die Symptome treten in der Nacht häufiger auf. Daher kann das Tragen einer Schiene am Abend helfen, die Symptome zu lindern, bevor sie beginnen. Wenn Sie bei der Arbeit Probleme mit sich wiederholenden Aufgaben haben, können Sie tagsüber auch Handgelenksschienen tragen.

AdvertisementAdvertisementAdvertisement

Entspannen Sie Ihren Griff

3. Aufhellen

Wenn Sie sich anstrengen oder Aufgaben wie Schreiben, Tippen oder das Benutzen einer Registrierkasse erzwingen, entspannen Sie Ihren Griff oder reduzieren Sie die Kraft, die Sie verwenden. Versuchen Sie es mit einem weichen Griff oder tippen Sie leicht auf die Tasten.

Halten Sie die Handgelenke neutral

4. Achten Sie auf Ihre Flexion

Vermeiden Sie Aktivitäten, bei denen Ihre Handgelenke in beide Richtungen extrem strecken. Versuchen Sie, Ihre Handgelenke so weit wie möglich neutral zu halten.

WerbungWerbung

Warm bleiben

5. Warm bleiben

Wenn Sie Ihre Hände warm halten, können Sie Schmerzen und Steifheit vermeiden. Ziehen Sie in Erwägung, fingerlose Handschuhe zu tragen oder Handwärmer in der Nähe zu halten.

Werbung

Strecken

6. Strecken Sie es aus

Sie können schnelle Handgelenkübungen machen, während Sie im Supermarkt Schlange stehen oder bei der Arbeit am Schreibtisch sitzen. Zum Beispiel, machen Sie eine Faust und dann gleiten Sie mit den Fingern, bis sie wieder gerade sind.Wiederholen Sie diese Aktion fünf bis zehn Mal. Dies kann dazu beitragen, Druck auf Ihr Handgelenk zu wiederholen.

Übungen zur Behandlung des Karpaltunnelsyndroms »

WerbungWerbung

Hände heben

7. Heben Sie Ihre Hände und Handgelenke wann immer möglich an.

Dieses Hausmittel ist besonders wirksam, wenn Ihr CTS durch Schwangerschaft, Frakturen oder andere Probleme mit Flüssigkeitsretention verursacht wird.

OTC-Medikamente

8. Versuchen Sie rezeptfreie Medikamente (OTC)

OTC-Schmerzmittel wie Aspirin (Bufferin) und Ibuprofen (Advil) können von Vorteil sein. Sie können nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch Entzündungen rund um den Nerv reduzieren.

WerbungWerbungWerbung

Aktuelles Menthol

9. Slather bei einer gewissen Schmerzlinderung

In einer Studie an Schlachthausarbeitern mit CTS entdeckten Forscher, dass die Anwendung von topischem Menthol die Schmerzen während des Arbeitstages stark reduzierte. Die Arbeiter in dieser Studie verwendeten Biofreeze. Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen in der Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt, wie viel Sie verwenden können.

Wenn diese Tipps und Tricks keine Auswirkungen auf Ihre Symptome haben, sollten Sie einen Physi- oder Ergotherapeuten aufsuchen. Sie können Ihnen fortgeschrittene Übungen beibringen, um Ihre Hände zu entspannen und Ihre Symptome zu lindern.

Traditionelle Behandlungen

Traditionelle Behandlungen des Karpaltunnelsyndroms

Bei schwereren Fällen von Karpaltunnelsyndrom kann die Hilfe Ihres Arztes erforderlich sein.

Ihr Arzt kann Kortikosteroide empfehlen, um Ihre Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Diese Medikamente reduzieren die Schwellung und den Druck auf den Nervus medianus. Injektionen sind wirksamer als orale Steroide. Diese Therapie kann besonders wirksam sein, wenn Ihr CTS durch entzündliche Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis verursacht wird.

Ihr Arzt kann Ihnen auch eine Operation empfehlen, um den Nerv zu entlasten. Dies beinhaltet typischerweise, dass ein oder zwei Einschnitte in dem betroffenen Bereich vorgenommen werden und das betroffene Band durchtrennt wird. Dies wird den Nerv freisetzen und den Raum um den Nerv vergrößern.

Das Band wird schließlich zurückwachsen und mehr Platz für Ihre Nerven als vorher haben. Wenn Ihr CTS schwerwiegend ist, kann eine Operation Ihre Symptome nicht vollständig beseitigen, aber es sollte Ihnen helfen, sich besser zu fühlen und dabei zu helfen, weitere Schäden am Nerv zu verhindern.

Kann Akupunktur Karpaltunnelsyndrom heilen? »

Imbiss

Das Endergebnis

CTS kann schmerzhaft und störend für Ihr tägliches Leben sein. Wenn Sie seit einiger Zeit Symptome haben, sollten Sie Ihren Arzt fragen, wie Sie den Schmerz und den Druck lindern können.

Wenn Hausmittel nicht funktionieren, erfahren Sie mehr über die anderen Behandlungsmethoden, die Ihnen zur Verfügung stehen. Dies kann Kortikosteroid-Injektionen oder Operationen umfassen. Frühe Diagnose und Behandlung ist der beste Weg, um dauerhafte Nervenschäden zu verhindern.