Kalorie-Dichte - Wie man Gewicht verliert Essen mehr Essen

Die Kaloriendichte wird verwendet, um die Anzahl der Kalorien in einem bestimmten Volumen oder Gewicht von Lebensmitteln zu beschreiben.

Wenn Sie wissen, wie es funktioniert, können Sie abnehmen und Ihre Ernährung verbessern (1).

Außerdem können Sie durch die Konzentration auf kalorienarme Nahrungsmittel eine große Menge an Nahrung zu sich nehmen und gleichzeitig die Kalorienzufuhr reduzieren (2, 3, 4).

Dies kann viele gesundheitliche Vorteile haben, einschließlich einer erhöhten Nährstoffaufnahme und Gewichtsabnahme.

Dieser Artikel erklärt alles, was Sie über die Kaloriendichte wissen müssen.

AdvertisementWerbung

Was ist Kaloriendichte?

Die Kaloriendichte ist ein Maß für den Kaloriengehalt von Lebensmitteln im Verhältnis zu ihrem Gewicht oder Volumen.

Es wird auch Energiedichte genannt und wird normalerweise als Kalorien pro 100 Gramm (3,5 Unzen) Nahrung gemessen.

Die Wahl von Lebensmitteln mit geringer Kaloriendichte kann bei der Gewichtsabnahme helfen. Sie essen automatisch weniger Kalorien, während Sie immer noch große und füllende Portionen essen (5, 6).

Ein einfacherer Weg, dies zu verstehen, ist, sich einen vollen Teller mit Essen vorzustellen. Je weniger Kalorien die Platte enthält, desto geringer ist die Kaloriendichte der Mahlzeit.

Ein Gemüse mit 30 Kalorien pro 100 Gramm hat eine geringe Kaloriendichte, während Schokolade, die 550 Kalorien pro 100 Gramm enthält, eine sehr hohe Kaloriendichte hat.

Dieses Diagramm zeigt das Konzept sehr gut:

Obwohl die Kaloriendichte weniger bekannt sein kann als andere Methoden des Gewichtsmanagements, wie z. B. Kalorienzählen, kann die Auswahl von Lebensmitteln auf dieser Basis einfacher und einfacher sein effektiver (7).

Wenn Sie Ihre Ernährung beispielsweise auf kalorienarme Lebensmittel ausrichten, werden Ihre Ernährungsoptionen tendenziell positiv beeinflusst, da Sie auf überwiegend gesunde und nährstoffreiche Vollwertkost beschränkt sind.

Es kann schnell Ihre Ernährung aufräumen und beseitigt die meisten kalorienreichen, verarbeiteten Lebensmittel, die im Allgemeinen ungesund und leicht zu viel zu essen sind.

Zusammenfassung: Die Kaloriendichte beschreibt die Anzahl der Kalorien pro Gewicht oder Volumen der Nahrung. Es ist eine sehr einfache, effektive Methode, um Ihre Ernährung zu verbessern.

Wie wirkt sich die Kaloriendichte auf das Gewicht aus?

Zu ​​viel Kalorien zu essen ist ein Schlüsselfaktor für die Gewichtszunahme (8, 9).

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Personen, die kalorienarme Diäten zu sich nehmen, auch weniger Kalorien pro Tag zu sich nehmen. Dies ist auch mit einem niedrigeren Körpergewicht, Body Mass Index (BMI) und Taillenumfang (10, 11) verbunden.

Dementsprechend haben Studien gezeigt, dass diejenigen, die aus kalorienreichen Lebensmitteln bestehen, ein erhöhtes Risiko für Gewichtszunahme und Fettleibigkeit haben (11, 12).

Die Kaloriendichte hat auch wichtige Auswirkungen auf den Hunger.

Kalorienarme Nahrungsmittel enthalten mehr Wasser und Ballaststoffe sowie weniger Fett.So können Sie sich satt fühlen und den täglichen Kalorienverbrauch reduzieren (13).

Im Gegensatz dazu sind viele kalorienreiche Lebensmittel stark verarbeitet und äußerst schmackhaft. Wie Sie vielleicht wissen, sind sie sehr leicht zu viel zu essen.

Untersuchungen zeigen, dass natürliche Vollwertkost dazu beiträgt, dass Ihr Gehirn mit dem Essen aufhört, während dieser Effekt sich verzögert, wenn Sie stark verarbeitete Nahrungsmittel essen (14, 15).

In einer Studie nahmen die Teilnehmer 56% mehr Kalorien zu sich, wenn sie mit einer Mahlzeit mit hoher Energiedichte versorgt wurden, im Vergleich zu einer Mahlzeit mit niedriger Energiedichte (2).

In einer anderen Studie wurde die Kalorienzufuhr für Mahlzeiten mit hohem und niedrigem Kaloriengehalt verglichen, die auf Schmackhaftigkeit und Makronährstoffe abgestimmt waren.

Teilnehmer, denen die kalorienreiche Mahlzeit verabreicht wurde, nahmen im Durchschnitt 425 mehr Kalorien zu sich als bei der kalorienarmen Mahlzeit (3).

Zusammenfassung: Die Forschung hat die Aufnahme von kalorienreichen Lebensmitteln durch die Menschen mit Gewichtszunahme und Fettleibigkeit in Verbindung gebracht. Diejenigen, die mehr kalorienarme Lebensmittel essen, neigen dazu, weniger Kalorien zu essen und haben ein geringeres Körpergewicht.
AdvertisementWerbungAdvertisement

Eine kalorienarme Diät hilft Ihnen, Gewicht zu verlieren

Eine kalorienarme Diät ist aus mehreren Gründen perfekt für die Gewichtsabnahme.

Für den Anfang konzentriert es sich auf natürliche, Vollwertkost und begrenzt Ihre Aufnahme von verarbeiteten Lebensmitteln.

Dies wird normalerweise mit einer erhöhten Aufnahme von Protein, Gemüse und Obst kombiniert.

Es wurde gezeigt, dass alle diese Maßnahmen zur Gewichtsreduktion beitragen, indem die Gesamtkalorienaufnahme pro Mahlzeit oder pro Tag reduziert wird (16, 17).

Eine kalorienarme Diät kann bei Hunger helfen, da Ihr Magen die Menge der Nahrung, die Sie während einer Mahlzeit zu sich nehmen, abfühlt.

Eine kalorienarme Mahlzeit füllt auch Ihren Teller. Dies hilft, Ihre Mahlzeit länger zu halten und zwingt Sie dazu, mehr zu kauen, was Ihre Gefühle der Fülle noch verstärkt (13).

In einer Studie verloren die Teilnehmer durchschnittlich 7,7 kg, nachdem sie ihre kalorienreichen Fette für ein Jahr auf kalorienarme Früchte und Gemüse umgestellt hatten (4).

Schließlich ergaben die Ergebnisse einer fünfjährigen Beobachtungsstudie, dass Männer und Frauen, die kalorienreduzierte Diäten zu sich nahmen, signifikant geringere Messungen des Taillenumfangs und des BMI aufwiesen (10).

Zusammenfassung: Die Forschung hat gezeigt, dass eine kalorienarme Diät eine gute Methode sein kann, um Gewicht zu verlieren und Ihre allgemeinen Essgewohnheiten zu verbessern.

Eine kalorienarme Diät kann die Gesundheit verbessern

Eine kalorienarme Diät zwingt Sie ganz einfach dazu, Ihre Ernährung zu überarbeiten und viele positive Veränderungen vorzunehmen.

All diese Veränderungen wirken sich positiv auf Ihre langfristige Gesundheit aus.

Zu ​​einer kalorienarmen Diät gehören:

  • Weniger verarbeitete Lebensmittel: Ihre Einnahme von verarbeiteten, ungesunden Lebensmitteln wird reduziert.
  • Mehr gesunde Nahrung: Sie werden mehr kalorienarme, sehr nahrhafte Nahrungsmittel essen.
  • Mehr magere Proteine: Diese können bei der Gewichtsabnahme helfen und haben mehrere andere Vorteile (16).
  • Mehr Nährstoffe: Eine kalorienarme Ernährung fördert den Verzehr von mehr Mikronährstoff- und Antioxidantien-reichem Obst und Gemüse.
  • Reduzierte Kalorienaufnahme: Wenn Sie übergewichtig sind, können Sie Ihre Kalorienzufuhr reduzieren und abnehmen (18, 19).
  • Eine ausgewogene, nachhaltige Ernährung: Diese Art des Essens lehrt Sie, sich auf gesündere, kalorienarme Nahrungsmittel zu konzentrieren, während Sie nicht gezwungen werden, andere Nahrungsmittel oder Nahrungsmittelgruppen für immer zu eliminieren.
Zusammenfassung: Neben der Gewichtsreduzierung ist eine kalorienreduzierte Ernährung auch mit vielen anderen Aspekten eines gesunden Lebensstils verbunden.
AnzeigeWerbung

Lebensmittel mit niedriger Kaloriendichte

Neben gesunden fettreichen Lebensmitteln wie Nüssen und Olivenöl haben die meisten natürlichen Lebensmittel eine sehr geringe Kaloriendichte. Dazu gehören:

  • Gemüse: Gemüse hat eine sehr geringe Kaloriendichte. Das meiste grüne Gemüse hat das niedrigste aller Nahrungsmittel. Dies liegt daran, dass sie in erster Linie aus Wasser, Ballaststoffen und einer sehr geringen Menge an Kohlenhydraten bestehen.
  • Fleisch und Fisch: Mageres Eiweiß wie Hühnchen, Weißfisch und Truthahn haben eine geringe Kaloriendichte, aber fettes Fleisch und Fisch haben eine moderate bis hohe Kaloriendichte.
  • Früchte: Diese haben aufgrund ihres hohen Faser- und Wassergehaltes eine geringe Kaloriendichte. Beeren und andere wässrige Früchte haben tendenziell die geringste Dichte.
  • Milch und Joghurt: Fettarme Milch und Joghurts ohne Zuckerzusatz haben zudem eine geringe Kaloriendichte und liefern eine gute Proteinquelle.
  • Eier: Volleier sind ein eiweißreiches Superfood mit geringer Kaloriendichte, besonders wenn sie mit Gemüse zu Gerichten wie Omeletts kombiniert werden.
  • Stärkekohlenhydrat: Einige natürliche stärkehaltige Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Hülsenfrüchte und anderes Wurzelgemüse können eine geringe bis mittlere Kaloriendichte haben. Dies gilt besonders, sobald sie gekocht sind, da sie sich mit Wasser füllen.
  • Zuckerfreie Getränke: Getränke wie Wasser, Kaffee, Tee und andere zuckerfreie Getränke haben technisch gesehen eine geringe Kaloriendichte und können helfen, Sie satt zu halten.
Zusammenfassung: Die meisten unverarbeiteten und natürlichen Lebensmittel haben eine geringe Kaloriendichte. Dies gilt insbesondere für Gemüse, Obst, mageres Fleisch und Fisch und Eier.
Werbung

Hochkalorisch dichte Lebensmittel zu begrenzen

Wenn Sie diesen Ansatz versuchen und Ihre Nahrungsauswahl auf Kaloriendichte basieren möchten, müssen Sie Ihre Aufnahme von Lebensmitteln mit hoher Kaloriendichte begrenzen.

Hier sind ein paar wichtige Lebensmittel, die Sie begrenzen möchten:

  • Süßigkeiten und Chips: Candy und Chips sind in der Regel reich an Zucker und Fett, so dass sie sehr kalorienreich und sehr leicht zu viel essen.
  • Gebäck und Kuchen: Wie Gebäck, Gebäck und Kuchen sind sehr kalorienreich und leicht zu viel zu essen.
  • Fast foods: Dies sind einige der kalorienreichsten Lebensmittel auf dem Planeten. Studien zeigen, dass eine durchschnittliche Fastfood-Mahlzeit etwa doppelt so viele Kalorien enthält wie eine normale, gesunde Mahlzeit (5).
  • Öle: Während bestimmte Öle gesund sind, wie Kokosnuss und Olivenöl, haben sie immer noch eine sehr hohe Kaloriendichte. Vermeiden Sie alle verarbeiteten Pflanzenöle und konsumieren Sie gesunde Öle in Maßen.
  • Fettreiche Milchprodukte: Obwohl sie gesundheitliche Vorteile haben können, haben Lebensmittel wie Butter, Sahne und Käse sehr hohe Kaloriendichten. Verbrauche sie in Maßen.
  • Fettes Fleisch: Einige fetthaltige Fleischsorten haben eine sehr hohe Energiedichte.Dazu gehören Speck, Würstchen, Lamm, fettes Rindfleisch und einige andere.
  • Nüsse: Nüsse sind wie andere gesunde Fettquellen sehr kalorienreich. Während sie viele gesundheitliche Vorteile haben, sind sie leicht zu viel zu essen. Versuchen Sie, Ihre Portionen zu messen, bevor Sie sie essen.
  • Fettreiche Würzmittel: Einige Soßen und Seiten, wie Mayonnaise, Pesto und Ranch-Dressing, sind sehr kalorienreich und sollten meist gemieden werden.
  • Zuckerhaltige Getränke: Soda, Saft, kommerzielle High-Zucker-Smoothies und Milchshakes sind reich an leeren Kalorien und sollten so weit wie möglich vermieden werden.
Zusammenfassung: Wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, begrenzen Sie die Aufnahme der meisten Lebensmittel mit hoher Kaloriendichte. Einige natürliche fettreiche Lebensmittel sind gesund und können in kleinen Mengen konsumiert werden.
AdvertisementWerbung

The Bottom Line

Von den Hunderten von Diäten in der Umgebung ist ein Ernährungsplan basierend auf Lebensmitteln mit einer geringen Kaloriendichte wahrscheinlich eine der sinnvollsten und effektivsten. Es ist auch sehr einfach zu verstehen und zu implementieren.

Im Gegensatz zu Diäten, die sich auf das Ausschließen von Nahrungsmittelgruppen konzentrieren, erlaubt eine kalorienarme Diät, dass Sie alle Nahrungsmittel konsumieren, während Sie einfach Ihren Fokus auf gesunde Vollwertkost richten.

Außerdem haben Sie weniger Hunger und können eine große Menge gesunder Vollwertkost konsumieren.

Wenn Sie 90% Ihrer Aufnahme auf kalorienarme Lebensmittel beziehen, können Sie die Kalorienaufnahme leicht reduzieren und mit geringem Aufwand abnehmen.

Mehr über Kalorien und Gewichtsverlust:

  • 7 Grafiken, die Kalorien zählen
  • Kalorien zählen 101: Wie Kalorien zählen, um Gewicht zu verlieren
  • Wie man Gewicht schnell abnimmt: 3 einfache Schritte, basierend auf Wissenschaft <