Wie zu Furz

Es kann vorkommen, dass Sie sich aufgrund von eingeschlossenem Gas aufgebläht und unwohl fühlen.

Bestimmte Yoga-Posen können Ihnen helfen, Luft freizusetzen. Yoga hilft bei der Entspannung im ganzen Körper. Entspannen Sie Ihren Körper, und vor allem Ihre Eingeweide und Darm, kann Ihnen helfen, Gas zu geben.

WerbungWerbung

Auch das Essen bestimmter Speisen kann helfen.

Yoga-Posen

Hier sind ein paar Posen, die auf die Bereiche deines Körpers zielen können, die dir helfen können, Gas durchzulassen. Es liegt an dir, aber du wirst wahrscheinlich diese Posen oder Asanas privat praktizieren wollen.

Sie können diese Asanas für eine längere Zeit halten.

Werbung

Achten Sie besonders auf das Atmen und üben Sie tiefes Atmen. Lassen Sie Ihren Bauch bei jedem Einatmen expandieren. Ziehen Sie Ihren Bauchnabel mit jedem Ausatmen auf Ihre Wirbelsäule zu.

1. Windentlastende Pose (Pawanmuktasana)

Diese Pose wird Ihnen helfen, Bauch, Hüften, Oberschenkel und Gesäß zu entspannen.

AnzeigeWerbung
  1. Legen Sie sich auf den Rücken und bringen Sie Ihre Beine bis zu 90 Grad geradeaus.
  2. Beuge beide Knie und bringe deine Oberschenkel in deinen Bauch.
  3. Halte deine Knie und Knöchel zusammen.
  4. Bringen Sie Ihre Arme um Ihre Beine.
  5. Schließe deine Hände zusammen oder nimm deine Ellbogen.
  6. Heben Sie Ihren Nacken und stecken Sie Ihr Kinn in Ihre Brust oder bringen Sie es auf die Knie.

Beginnen Sie mit dieser Haltung für 20 Sekunden. Erhöhen Sie schrittweise für bis zu 1 Minute. Halten Sie Ihren Kopf auf dem Boden, wenn es bequemer ist. Sie können auch die Pose mit einem Bein gleichzeitig ausführen.

2. Kinderhaltung (Balasana)

Diese Asana entspannt den unteren Rücken, Hüften und Beine. Es wird angenommen, dass es Ihre inneren Organe massiert.

  1. Komm in eine kniende Position und lehne dich auf deine Fersen.
  2. Stellen Sie Ihre Knie so ein, dass sie hüftbreit oder etwas breiter sind.
  3. Führen Sie langsam Ihre Hände vor sich aus, während Sie sich an den Hüften beugen.
  4. Lassen Sie Ihren Oberkörper auf den Oberschenkeln ruhen.
  5. Verlängern Sie den Nacken und legen Sie die Stirn auf den Boden.
  6. Sie können Ihre Arme ausgestreckt halten oder sie mit den Handflächen nach oben neben den Körper bringen.
  7. Lassen Sie Ihren Bauch schwer in Ihre Beine fallen. Behalten Sie diesen Bereich mit leichtem Druck.
  8. Ruhe in dieser Pose für bis zu 5 Minuten.

Um den Druck auf deinen Bauch zu erhöhen, kannst du mit deinen Händen Fäuste machen. Legen Sie sie auf jede Seite des Unterbauchs, bevor Sie sich nach vorne beugen.

3. Sitzvorwärtsbeuge (Paschimottanasana)

Diese Haltung verbessert die Verdauung und entspannt den Körper.

  1. Setze dich mit deinem Hintern auf eine gefaltete Decke oder ein Kissen mit ausgestreckten Beinen.
  2. Drücken Sie sich durch die Fersen und ziehen Sie Ihre Zehen in Richtung Ihrer Schienbeine. Sie können eine leichte Biegung in den Knien halten.
  3. Legen Sie Ihre Hände neben Ihren Körper und drücken Sie sie in den Boden, während Sie Ihre Wirbelsäule verlängern.
  4. Öffne dein Herzzentrum, während du in deine Sitzknochen wurdest.
  5. Beim Ausatmen langsam an den Hüften schwingen und nach vorne klappen.
  6. Gehen Sie mit Ihren Händen an Ihrem Körper entlang. Legen Sie sie auf den Boden oder auf die Beine. Sie können auch Ihre Hände um Ihre Füße schließen.
  7. Heben Sie bei jedem Einatmen den Oberkörper etwas an und verlängern Sie Ihre Wirbelsäule.
  8. Bei jedem Ausatmen senken Sie sich tiefer in die Pose.

Bleiben Sie in dieser Pose für bis zu 3 Minuten. Wenn Sie die Dehnung vertiefen möchten, verwenden Sie einen Riemen um die Fußsohlen.

AdvertisementAdvertisement

4. Two-Knee Spinal Twist-Pose (Supta Matsyendrasana)

Diese Pose soll die Verdauung durch Massieren, Dehnen und Straffen der inneren Organe verbessern.

  1. Lege dich auf deinen Rücken und beuge deine Knie, um deine Beine in deine Brust zu bringen.
  2. Strecken Sie Ihre Arme zur Seite, damit sie mit Ihren Schultern übereinstimmen.
  3. Halten Sie Ihre Handflächen nach unten.
  4. Atme aus, wenn du deine Beine auf die rechte Seite bringst.
  5. Halte deine Knie so nah wie möglich beieinander. Ihre Knie sollten auf Hüfthöhe sein.
  6. Drücken Sie mit Ihrer rechten Hand in Ihr rechtes Knie.
  7. Drehen Sie Ihren Blick auf die linke Seite. Sie können auch Ihren Nacken neutral halten oder nach rechts schauen.

Halten Sie diese Pose für mindestens 30 Sekunden und wiederholen Sie dann auf der gegenüberliegenden Seite.

5. Happy Baby Pose (Ananda Balasana)

Diese Pose streckt Ihre innere Leiste und den unteren Rückenbereich. Es hilft Stress abzubauen und den Geist zu beruhigen.

Anzeige
  1. Legen Sie sich mit gebeugten Knien auf die Seite Ihres Körpers und die Fußsohlen in Richtung Decke.
  2. Lassen Sie den unteren Rücken flach auf dem Boden gleiten. Roll nicht zurück zu deinen Schultern.
  3. Bringen Sie Ihre Hände an die Außenseite Ihrer Füße.
  4. Benutze deine Hände, um deine Beine nach unten zu ziehen, als ob du deine Knie bis zum Boden senken willst.
  5. Drücken Sie in Ihre Hände durch die Fußsohlen, um Widerstand zu erzeugen.

Bleiben Sie in dieser Pose für bis zu 1 Minute. In dieser Pose können Sie Ihre Hände auf Ihren Oberschenkeln oder Unterschenkeln halten, wenn es bequemer ist. Sie können auch einen Riemen um die Fußgewölbe legen, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Füße zu ergreifen.

Lebensmittel und Getränke, die Ihnen beim Furz helfen können

Bestimmte Lebensmittel und Getränke können Ihnen helfen, Gas zu geben. Dazu gehören:

WerbungWerbung
  • kohlensäurehaltige Getränke
  • künstliche Süßstoffe
  • Kaugummi
  • Bohnen
  • Milchprodukte
  • fetthaltige Lebensmittel
  • getrocknete und frische Früchte
  • Kreuzblütler
  • hoch - Fiber Food
  • Fleisch
  • Weizen
  • Nüsse

Die Quintessenz

Während das Furzeln als sozial unhöflich gilt, ist es ein natürlicher Teil des Lebens. Es kann auch ein Zeichen sein, dass Sie gesunde Lebensmittel essen. Solange es nicht übermäßig oder mit starken Bauchbeschwerden verbunden ist, ist es gesund, wenn man sich furzt.