IQ-Tests

IQ-Tests

Formell als "intellektuellen Quotienten" -Tests bezeichnet, gibt IQ-Tests in vielen Formen. Sie können helfen, intellektuelle Behinderungen zu diagnostizieren oder das intellektuelle Potential zu messen. Wenn Sie IQ-Tests erwägen, sollte Ihr Arzt Ihre erste Anlaufstelle sein.

WerbungWerbung

Geschichte

Geschichte des IQ-Tests

Der französische Psychologe Alfred Binet hat Anfang des 20. Jahrhunderts den ersten Intelligenztest durchgeführt. Der moderne IQ-Test in den Vereinigten Staaten geht jedoch auf die Arbeit von Henry Herbert Goddard zurück. Goddard war Psychologe und promovierte 1899 an der Clark University in Psychologie. Er übersetzte den Binet-Test vom Französischen ins Englische. Dieser Test wurde verwendet, um grundlegende intellektuelle Funktionen bei US-Schulkindern zu testen und psychische Gesundheitsdiagnosen zu unterstützen.

Goddard bleibt eine umstrittene Persönlichkeit in der Geschichte der Psychologie. Dies liegt an seinem Argument, dass Erwachsene mit niedrigem IQ nicht fortpflanzen sollten. Zum Glück hat sich die Gesellschaft von solchen Standpunkten aus weitgehend verändert. Heute gibt es zahlreiche IQ-Tests, die für verschiedene Zwecke verwendet werden, aber die meisten werden verwendet, um Lernbehinderungen zu diagnostizieren.

Anzeige

Typen

Arten von IQ-Tests

Seit Goddards umstrittenen Binet-Tests haben Psychologen daran gearbeitet, zahlreiche andere Tests zu entwickeln. Die meisten sind für Kinder im Grundschulalter gedacht, manche jedoch für Erwachsene.

Die gebräuchlichsten Arten von IQ-Tests sind:

  • Stanford-Binet Intelligenzskala
  • Universelle nonverbale Intelligenz
  • Differentielle Fähigkeitsskalen
  • Peabody Individueller Erfolgstest
  • Wechsler Individueller Erfolgstest
  • Wechsler Erwachsenen Intelligenz-Skala
  • Woodcock Johnson III Tests von kognitiven Behinderungen
AdvertisementWerbung

Ergebnisse

Ergebnisse eines IQ-Tests

Nach Angaben des National Institute of Child Health und Human Development, 85 Prozent der geistig behinderten Kinder erhalten IQ-Werte zwischen 55 und 70. Ein Wert von 100 gilt als Durchschnitt.

High Scores

Ein hoher IQ-Wert von über 100 ist typischerweise mit hoher Intelligenz verbunden. Extreme Intelligenz ist 130 oder höher. Dennoch sind diese Ergebnisse stereotyp. Ein Highscore bedeutet normalerweise, dass die Person viel Potenzial hat, nicht dass sie besonders "schlau" sind. "

Low Scores

Wer unter 100 liegt, gilt als" unterdurchschnittlich ". Extrem niedrige Werte unter 70 sind in der Regel ein Grund zur Besorgnis. Sie können auf eine zugrunde liegende Lernbehinderung hinweisen.

Ein IQ-Test kann der erste Schritt bei der Diagnose von intellektuellen Problemen sein. Wenn Ihr Kind eine besonders niedrige Punktzahl hat, kann Ihr Arzt auch bestellen:

  • adaptive Fähigkeiten Screening
  • Bluttests
  • Gehirn Ultraschall
  • volle psychische Gesundheit Screening

Pränatale Screenings können dazu beitragen, mögliche geistige Behinderungen vor zu erkennen Babys werden geboren.Dies gilt insbesondere für Mütter, die 35 Jahre oder älter sind, oder solche, die während der Schwangerschaft Drogen oder Alkohol konsumiert haben. Wenn zu diesem Zeitpunkt potenzielle Probleme erkannt werden, kann Ihr Kinderarzt in der frühen Kindheit einen IQ-Test durchführen.

Werbung

Zugänglichkeit

So erhalten Sie einen IQ-Test

IQ-Punkte sind nur ein Teil des Puzzles. Diese Tests sind für viele Familien immer noch unzugänglich. Nicht alle öffentlichen Schulen benutzen sie. Einige Familien haben möglicherweise keinen Zugang zu einem Arzt oder Psychologen, der den Test durchführen kann. Dies kann zu verpassten Gelegenheiten für entscheidende Tests führen - besonders in den frühen Jahren eines Kindes, wenn die Behandlung lebenswichtig ist.

Online-IQ-Tests sind verfügbar, aber Sie sollten sich nicht auf sie für eine medizinische Diagnose verlassen. Wenn Sie bei einem geliebten Menschen eine geistige Behinderung vermuten, warten Sie nicht, bis Ihr Arzt einen Test anbietet. Suchen Sie nach Möglichkeiten für ein frühes Testen.

AdvertisementAdvertisement

Mitnehmen

Was ist die Bottom Line?

IQ-Tests sind nur eine Möglichkeit, die Intelligenz eines Menschen zu messen. Bei der Diagnose einer geistigen Behinderung wird sich Ihr Arzt auf zusätzliche Tests und Beobachtungen verlassen. IQ-Tests sollten sicherlich nicht außer Acht gelassen werden, aber es ist wichtig, sich nicht auf sie als einziges Maß für Intelligenz zu verlassen.