Was kann Yoga für Migräne-Hilfe tun?

Wie Yoga Migräne beeinflussen kann

Highlights

  1. Yoga ist nicht nur ein ganzheitlicher Ansatz gegen Migräne, sondern auch ein proaktiver Ansatz, um den Schmerz zu lindern.
  2. Bestimmte Yoga-Posen können auf Spannung und Stress abzielen, die zu Ihrer Migräne beitragen können.
  3. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie zusätzlich zu Ihrer regulären Behandlung auch Yoga praktizieren.

Yoga kann mehr bieten als nur körperliche Fitness. Es kann Ihrem Körper und Geist Ruhe und Frieden bringen und hilft bei Beschwerden wie Angstzuständen, Depressionen und Schmerzen.

Es ist nicht klar, wie genau Yoga den Körper auf diese Weise verändert, obwohl das parasympathische Nervensystem (PNS) eine Rolle spielen könnte. Während des Yoga kann der PNS Ihre Herzfrequenz senken und Ihren Blutdruck senken. Dies ermöglicht Ihrem Körper, sich nach einem stressigen Ereignis wie einer Migräne zu erholen.

Migräne sind intensiver als gewöhnliche Kopfschmerzen. Sie sind typischerweise durch einen pochenden Schmerz auf einer Seite des Kopfes gekennzeichnet. Sie werden oft von Übelkeit, Schwindel und Empfindlichkeit für Licht und Ton begleitet. Migräne kann irgendwo von ein paar Stunden bis zu ein paar Tagen dauern.

Yoga ist nicht nur ein ganzheitlicher Ansatz zur Bekämpfung von Migräne, sondern auch ein proaktiver Ansatz, um die Schmerzen zu lindern.

WerbungWerbung

Forschung

Was sagt die Forschung?

Eine Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass die Häufigkeit und Intensität von Kopfschmerzen bei Personen reduziert war, die neben ihrer regulären Behandlung auch Yoga praktizierten. Diese Teilnehmer erfuhren auch eine Verbesserung des Vagustonus, der sich auf die Aktivitätsmenge im PNS bezieht.

Insgesamt verbesserte Yoga das kardiale autonome Gleichgewicht. Störungen im vegetativen Nervensystem und in der Regulation des Kreislaufsystems sind mit Migräne assoziiert. Wenn das Gleichgewicht wiederhergestellt ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer Migräne reduziert.

Werbung

Posen

Welche Posen können Sie ausprobieren?

Bestimmte Yoga-Posen können auf Spannung und Stress abzielen, die zu Ihren Migräneanfällen beitragen können. Bestimmte Posen können die Durchblutung fördern und die Durchblutung des Gehirns verbessern. Dies kann Schmerzen oder pochende Gefühle lindern, die Sie haben.

Hier sind vier Posen, die helfen können, Ihre Symptome zu lindern und Ihre physischen, mentalen und emotionalen Zustände auszugleichen.

Kinderpose

Die Pose des Kindes kann das Nervensystem beruhigen und Schmerzen lindern.

  1. Knie auf den Boden. Du solltest deine Zehen zusammenhalten und deine Knie so weit wie möglich spreizen.
  2. Senken Sie Ihr Gesäß auf Ihre Fersen.
  3. Setze dich aufrecht hin und erlaube deinem Körper, sich auf diese Position einzustellen.
  4. Nach dem Ausatmen lehnen Sie sich nach vorne, so dass Ihr Kopf und Ihre Brust zwischen oder auf Ihren Oberschenkeln liegen. Lass deine Stirn auf dem Boden liegen.
  5. Ihre Arme sollten ausgestreckt bleiben und die Handflächen nach unten zeigen.
  6. Halten Sie eine Minute oder länger und lassen Sie Ihren Nacken und Ihre Schultern entspannen.

Um aus dieser Pose herauszukommen, benutze deine Hände, um dich nach oben zu drücken und dich auf deine Fersen zu setzen.

Bridge-Pose

Diese Pose öffnet die Brust, das Herz und die Schultern und kann jegliche Angst, die Sie haben könnten, reduzieren.

  1. Lege dich auf den Boden. Deine Knie sollten gebeugt sein und deine Füße sollten auf dem Boden sein.
  2. Verlängere deine Arme. Ihre Handflächen sollten flach auf dem Boden liegen.
  3. Heben Sie Ihren Beckenbereich nach oben. Dein Torso sollte folgen. Ihre Schultern und Kopf sollten auf dem Boden bleiben.
  4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Oberschenkel und Füße parallel bleiben. Ihr Gewicht sollte gleichmäßig verteilt sein.
  5. Halten Sie diese Position für bis zu einer Minute.

Um diese Pose freizugeben, sollten Sie Ihren Oberkörper und Ihren Beckenbereich langsam auf den Boden fallen lassen. Lassen Sie Ihre Knie nach unten sinken, bis Sie flach auf dem Boden liegen. Von dort sollten Sie langsam in eine aufrechte Position aufsteigen.

Nach unten blickender Hund

Der abwärts gerichtete Hund kann die Zirkulation zum Gehirn erhöhen.

  1. Beginnen Sie auf Ihren Händen und Knien. Richten Sie Ihre Handgelenke unter Ihren Schultern und Ihren Knien unter Ihren Hüften aus.
  2. Streck deine Ellbogen aus und entspanne deinen oberen Rücken.
  3. Strecken Sie Ihre Finger und drücken Sie nach unten. Ihr Gewicht sollte gleichmäßig auf Ihre Hände verteilt werden.
  4. Heben Sie die Knie vorsichtig vom Boden ab.
  5. Sie sollten Ihre Beine strecken, aber achten Sie darauf, Ihre Knie nicht zu verriegeln.
  6. Heben Sie Ihr Becken an und verlängern Sie Ihre Wirbelsäule.
  7. Halten Sie dies für bis zu zwei Minuten.

Um aus dieser Haltung herauszukommen, beuge sanft deine Knie und gehe wieder auf deine Hände und Knie auf dem Boden.

Leichenpose

Diese Pose kann deinen Körper in einen tiefen Ruhezustand versetzen.

  1. Lege dich mit dem Rücken zur Erde auf den Boden.
  2. Lass deine Beine leicht auseinander laufen und bewege deine Arme auf deine Seite. Ihre Handflächen sollten bis zur Decke zeigen
  3. Halten Sie diese Position für 5 bis 30 Minuten.

Manche finden es hilfreich, während dieser Pose entspannende Musik zu hören. Während einer Migräne können Sie empfindlich auf Lärm reagieren, so dass Sie sich entscheiden müssen, ob die Musik Ihnen hilft, sich zu entspannen.

Um diese Pose zu beenden, solltest du das Bewusstsein langsam wieder in deinen Körper einführen. Wackle mit deinen Fingern und Zehen. Rollen Sie sich zur Seite und lassen Sie sich für einen Moment dort ausruhen. Bewegen Sie sich langsam in eine aufrechte Position.

Obwohl Sie diese Posen während einer Migräne ausprobieren können, können Sie bessere Ergebnisse erzielen, wenn Sie Yoga zu Ihrer täglichen Routine hinzufügen.

AdvertisementAdvertisement

Outlook

Outlook

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie zusätzlich zu Ihrer regulären Behandlung auch Yoga praktizieren.

Denken Sie daran, dass es für Migräne keine Monotherapie gibt. Manche Menschen können mit Yoga Erleichterung finden, andere nicht. Wenn Sie sich fragen, ob Yoga für Sie geeignet ist, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Werbung

Prävention

Andere Möglichkeiten, Migräne vorzubeugen

Neben Yoga gibt es noch andere Möglichkeiten, Ihr Migräne-Risiko zu reduzieren. Dazu gehören:

  1. Beobachten Sie Ihre Ernährung.Sie sollten Ihre Aufnahme von Trigger-Lebensmitteln wie Schokolade, Alkohol und Koffein begrenzen.
  2. Begrenzung der Sonnenexposition. Helle Lichter und Sonnenschein können Migräne verschlimmern.
  3. Einen täglichen Zeitplan einhalten. Versuchen Sie, auf dem gleichen Schlafmuster zu bleiben, essen Sie richtig und trainieren Sie täglich.

Lesen Sie weiter: Haus und natürliche Heilmittel für schwere Migräne: Ihre Optionen verstehen »