Können Sie Aloe Vera-Saft verwenden, um sauren Rückfluss zu behandeln?

Aloe Vera und saurer Reflux

Highlights

  1. Aloe findet sich in allen Bereichen von DĂĽften bis hin zu Feuchtigkeitsspendern.
  2. Die meisten Menschen können entfärbten und gereinigten Aloe Vera Saft trinken, ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu haben.
  3. Aloe Vera-Saft kann bei der Linderung saurer Reflux-Symptome wirksamer sein als einige Medikamente.

Aloe Vera ist eine Sukkulente, die oft in tropischen Klimazonen zu finden ist. Seine Verwendung wurde bis in die ägyptische Zeit zurückverfolgt. Aloe wurde topisch und oral angewendet.

Seine Extrakte werden oft in Kosmetika verwendet und finden sich in allen Bereichen von DĂĽften bis hin zu Feuchtigkeitscremes.

Aloe Vera Gel wird gefunden, wenn Sie die Blätter aufbrechen. Es ist weithin anerkannt als Hausmittel für kleinere Kratzer und Verbrennungen.

Einige Leute glauben, dass Saft aus der Aloe Vera Pflanze eine ähnliche beruhigende Wirkung für Menschen mit saurem Reflux haben kann. Aloe-Säfte finden sich im Aloe-Latex. Dies ist von der inneren Auskleidung der Blätter der Pflanze abgeleitet.

AnzeigeWerbung

Nutzen

Vorteile von Aloe Vera Saft

Pros
  1. Aloe Vera hat entzĂĽndungshemmende Eigenschaften.
  2. Der Saft ist mit Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren beladen.
  3. Aloe Vera Saft kann die Verdauung fördern und Giftstoffe aus dem Körper entfernen.

Aloe Vera hat entzĂĽndungshemmende Eigenschaften. Deshalb wird es oft zur Behandlung von Sonnenbrand oder anderen leichten Reizungen eingesetzt.

Der Saft ist mit Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren beladen. Aus diesem Grund soll der Saft den Körper entgiften, wenn er innerlich eingenommen wird. Es kann die Verdauung fördern und Verschwendung beseitigen.

Aloe Vera Saft kann auch helfen:

  • Cholesterin senken
  • Blutzuckerspiegel senken
  • Haarwachstum fördern
  • Haut verjĂĽngen
Anzeige

Forschung

Was die Studie sagt <999 > Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass entfärbter und gereinigter Aloe Vera-Saft eine sichere und wirksame Behandlung zur Verringerung von Reflux-Symptomen sein kann.

Wie viel soll ich trinken? Die meisten Menschen können kleine Mengen von Aloe Vera Saft ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu trinken. Wenn Sie es zu Ihrem Behandlungsplan hinzufügen möchten, können Sie zwei Esslöffel (30 Milliliter) bis zu 3 Mal pro Tag trinken.

Die Studie aus dem Jahr 2015 hat ergeben, dass der Saft die Symptome von saurem Reflux sowie bestimmte traditionelle Medikamente ohne Nebenwirkungen reduziert hat. In einigen Fällen war der Saft wirksamer als herkömmliche Medikamente.

Die Forscher folgerten, dass Aloe Vera die Säureproduktion reduzieren und als entzündungshemmendes Mittel wirken kann.

AnzeigeWerbung

Risiken und Warnungen

Risiken und Warnungen

Nachteile

Bestimmte Formen von Aloe Vera Saft können Durchfall verursachen.
  1. Der Saft kann die Wirkung von Medikamenten gegen Diabetes verstärken.Dies kann zu Hypoglykämie führen.
  2. Das Trinken von Aloe Vera Saft kann zu Fehlgeburten fĂĽhren.
  3. Die meisten Menschen können entfärbten und gereinigten Aloe Vera Saft einnehmen, ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu haben. Andere Formen von Aloe Vera-Saft sind möglicherweise nicht so gut von Ihrem Körper toleriert.

Zum Beispiel kann nicht entfärbter Aloe Vera Saft Durchfall verursachen. Dies liegt daran, dass der Saft Anthrachinon enthält, das ein starkes Abführmittel ist. Tierstudien zeigen, dass Anthrachinone ein Darmreizmittel sind. Dieser Reizstoff kann zu Darmkrebs oder Tumoren führen.

Menschen mit Diabetes sollten keinen Aloe Vera-Saft trinken, ohne zuvor ihren Arzt zu konsultieren. Der Saft kann die Wirkung von Medikamenten gegen Diabetes verstärken. Dies kann zu Hypoglykämie führen.

Frauen, die schwanger sind, sollten keinen Aloe Vera-Saft trinken. Der Saft kann Fehlgeburten auslösen.

Sie sollten keinen Aloe Vera Saft trinken, wenn Sie Diuretika oder AbfĂĽhrmittel einnehmen.

Anzeige

Andere Behandlungen

Andere saure Reflux-Behandlungsoptionen

Traditionell wird saurer Reflux mit rezeptfreien Medikamenten behandelt, die entweder Magensäure blockieren oder die Menge an Säure im Magen reduzieren produzieren.

OTC-Optionen umfassen:

Antazida, wie Tumes

  • H2-Rezeptor-Blocker, wie Famotidin (Pepcid)
  • Protonenpumpenhemmer, wie Omeprazol (Prilosec)
  • In einigen schweren Fällen, Säure Reflux kann mit einer Operation behandelt werden.

WerbungWerbung

Imbiss

Was Sie jetzt tun können

Wenn Sie Aloe Vera Saft zu Ihrem Säurereflux-Behandlungsplan hinzufügen möchten, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Sie können Ihnen helfen zu entscheiden, ob dies die beste Behandlung für Sie ist.

Wenn Sie sich entscheiden, diese Behandlung zu versuchen, denken Sie daran:

Es wird nur entfärbter und gereinigter Aloe Vera-Saft zum Verzehr empfohlen.

  • Sie sollten mit einer Dosis von zwei Esslöffel pro Tag beginnen, um festzustellen, ob es Nebenwirkungen hat.
  • Wenn Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft in Erwägung ziehen, sollten Sie die Anwendung abbrechen.