Erkennen und Behandeln eines gestauten Fingers

Überblick

Wichtige Punkte

  1. Ein eingeklemmter Finger kann weniger verletzen als ein gebrochener Finger. Sie können Probleme haben, Dinge mit einem eingeklemmten Finger zu halten, aber sollten immer noch in der Lage sein, den Finger zu biegen oder zu strecken.
  2. Die meisten verklemmten Finger können zu Hause mit Eis-, Ruhe- und rezeptfreien Schmerzmitteln behandelt werden. In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise auch den Finger scheren. Wenn die Verletzung schwerwiegend ist, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.
  3. Die meisten Menschen erholen sich innerhalb von ein bis zwei Wochen von einem eingeklemmten Finger.

Es ist ein häufiges Vorkommnis. Du gehst um einen Fußball oder Basketball zu fangen, aber anstatt den Ball glatt in deine Hände zu segeln, schlägt er in deine Fingerspitze. Oder, wenn Sie eine Schublade schließen, stossen Sie versehentlich mit dem Finger gegen die Kante.

Diese Art von stumpfem Aufprall kann einen verklemmten Finger verursachen, ein Zustand, der auftritt, wenn die Fingerspitze zur Hand zurückgeschoben wird. Der Impuls von der Kraft des Aufpralls kann die Bänder in Ihrem Finger dehnen oder sogar reißen, was eine Verstauchung verursacht. Bänder sind harte Bindegewebsbänder, die Ihre Knochen zusammenhalten. Wenn die Kraft des Aufpralls stark genug ist, kann es zu Sehnenschäden oder Knochenbrüchen kommen.

Selbst wenn Ihr Finger nicht gebrochen ist, kann der Stau dazu führen, dass er aufquillt und schmerzhaft ist. Ein eingeklemmter Finger muss behandelt werden. Manchmal ist die Verletzung gering genug, dass Sie sich zuhause darum kümmern können. Für eine schwerere Verletzung benötigen Sie eine medizinische Behandlung, um dauerhafte Schäden an Ihrem Finger zu vermeiden. Es kann schwierig sein festzustellen, ob Sie eine leichte oder schwerere Verletzung haben. Wenn Sie unsicher sind, suchen Sie einen Arzt auf.

advertisementAdvertisement

Symptome

Symptome

Wenn Sie Ihren Finger verletzt haben, fragen Sie sich vielleicht, ob er eingeklemmt oder gebrochen ist. Während beide Bedingungen Schmerzen verursachen können, hat jeder einzelne, aber ähnliche Symptome. Dies kann es schwierig machen, zwischen den beiden zu unterscheiden.

Symptome eines verklemmten Fingers Symptome eines gebrochenen Fingers
Fingerschmerz starker Fingerschmerz
Schwierigkeit, irgendetwas mit dem Finger zu halten Unfähigkeit, den Finger zu beugen oder zu strecken <999 > Rötung und Schwellung im verletzten Bereich
Schwellung im Finger, die Stunden oder Tage andauert Ursachen

Ursachen

Sie können einen eingeklemmten Finger bekommen, wenn Sie Ihren Finger gegen etwas stoßen und die Kraft drückt die Spitze deines Fingers nach unten zu deiner Hand. In diesem Fall absorbiert das proximale Interphalangealgelenk (PIP) in der Mitte des Fingers die Kraft des Schlags und das Ligament in Ihrem Finger wird gestreckt.

Sie könnten Ihren Finger beim Sport stören, wenn Sie versuchen, einen Ball zu fangen. Oder Sie können es tun, indem Sie etwas tun, das so einfach ist, wie eine Tür zu schließen oder die Laken unter die Matratze zu drücken, während Sie das Bett machen.

AnzeigeWerbungWerbung

Komplikationen

Komplikationen

Ein gestauter Finger kann zu einigen Komplikationen führen, darunter:

Langzeitschmerzen und Gelenkschwellungen, bekannt als traumatische Arthritis

  • Steifheit im Finger
  • Fingerschwäche
  • dauerhafte Unfähigkeit, den Finger zu begradigen
  • Fehlstellung des Gelenkes
  • Diagnose

Diagnose

Häufig können Sie einen gestauten Finger selbst diagnostizieren und behandeln.Wenn Sie starke Schmerzen haben oder Ihren Finger nicht beugen und strecken können, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder gehen Sie zur Behandlung in eine Notaufnahme. Diese Symptome können auf einen gebrochenen Knochen oder eine rupturierte Sehne hinweisen.

Ihr Arzt wird Ihren Finger auf Schwellungen überprüfen, nach Ihrem Schmerz fragen und sehen, wie gut Sie ihn bewegen können. Der Vergleich des verletzten Fingers mit den umliegenden kann Ihrem Arzt helfen, das Ausmaß der Schwellung zu bestimmen.

Ihr Arzt kann eine Röntgenuntersuchung anordnen, um nach Brüchen oder anderen Schäden im Finger zu suchen. Sie können auch einen MRT- oder CT-Scan benötigen, um Ihren Arzt bei der weiteren Beurteilung Ihrer Verletzung zu unterstützen.

AnzeigeWerbung

Behandlung

Behandlung

Ihr Behandlungsplan wird anhand der Schwere Ihrer Verletzung festgelegt. Hier sind einige Schritte zu ergreifen, wenn Ihre Verletzung gering ist und Sie es zu Hause behandeln können:

Bewerben Eis für 15 Minuten pro Stunde, um die Schwellung zu senken. Wenn Sie kein Eis haben, können Sie den Finger stattdessen in kaltem Wasser einweichen.

  • Halten Sie Ihren Finger über Brusthöhe.
  • Nehmen Sie ein rezeptfreies Schmerzmittel wie Ibuprofen (Motrin, Advil), um Beschwerden zu lindern.
  • Wenn der Finger so aussieht, als wäre er nicht im Gelenk, ziehen Sie nicht daran. Halte stattdessen den Finger an Ort und Stelle, indem du ihn schiebst. Eine Schiene ist ein Stück Metall oder Schaum, das sich um deinen Finger legt und es an Ort und Stelle hält. Wenn Sie Ihren Finger mit einer Schiene festhalten, können Sie ihn nicht weiter verletzen.

Weitere Informationen: Erstellen einer Schiene »

Sie können Ihren verletzten Finger auch fixieren, indem Sie ihn an den Nachbarfinger kleben. Dies wird Buddy-Umreifung genannt. Ein Arzt kann Ihren Finger scheren oder mit einem Band umschnallen, wenn Sie es lieber nicht selbst machen. Halten Sie den Finger verblockt oder umgeschnallt, bis es nicht mehr schmerzt. Dies kann etwa ein bis zwei Wochen dauern.

Bei schwereren Verletzungen einen Arzt aufsuchen. Sie müssen möglicherweise operiert werden, wenn Sie eine Knochenfraktur oder ein Bänderriss oder eine Sehne haben.

Nachdem die Verletzung verheilt ist, können Sie durch Bewegung oder physikalische Therapie die volle Bewegung des betroffenen Fingers wiedererlangen. Um den Finger zu stärken, können Sie üben, eine Faust zu machen, einen Ball zu drücken oder Gegenstände in der Hand zu halten.

Tipps zur Wiederherstellung

Vermeiden Sie die Verwendung des verletzten Fingers während der Wiederherstellung.
  • Wenn Ihr Finger geschwollen ist, vereisen Sie ihn jede Stunde für 15 Minuten, bis die Schwellung nachlässt.
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Orthopäden, wenn Ihre Verletzung schwerwiegend ist oder nicht mit der Behandlung zu Hause beginnt oder wenn eine Fehlstellung oder Funktionsverlust des Fingers vorliegt.
  • Nachdem du dich erholt hast, benutze Übungen, um deinen Finger wieder zu stärken. Versuchen Sie, eine Faust zu machen, einen Spannball zu drücken oder Gegenstände in der Hand zu halten.
  • Werbung
Outlook

Outlook

Die meiste Zeit wird ein gestauter Finger innerhalb von ein bis zwei Wochen besser. Aber selbst mit der Behandlung kann Ihr Finger viele Monate lang geschwollen oder empfindlich bleiben. Versuchen Sie während der Genesung, den Finger so wenig wie möglich zu verwenden, während er heilt. Machen Sie eine Pause von Sport oder anderen Aktivitäten, die Ihre Verletzung verschlimmern könnten.

Sobald Ihr Finger geheilt ist, sollten Sie in der Lage sein, ihn ohne Schmerzen zu glätten.

Sie haben die besten Voraussetzungen für eine vollständige Genesung, wenn Sie die Anweisungen Ihres Arztes und Physiotherapeuten befolgen. Ohne die richtige Behandlung können Sie langfristige Schäden und Schwierigkeiten beim Bewegen des Fingers haben.

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Diagnose oder Ihrem Behandlungsplan haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Je früher sie eine korrekte Diagnose stellen und die richtige Behandlung durchführen können, desto schneller wird der Finger heilen.