Pilze in unserem Mund k├Ânnen zu Behandlungen f├╝r Soor bei HIV - Patienten f├╝hren

Wissenschaftler haben etwas Neues ├╝ber Candidiasis entdeckt, auch bekannt als Soor, eine h├Ąufige und unbequeme Mundentz├╝ndung, die bei Menschen mit HIV bestehen kann.

Soor ist seit langem ein gef├╝rchtetes Symptom von HIV / AIDS. In den fr├╝hen Tagen von HIV erwies es sich als ein Indikator, dass die Krankheit zu AIDS fortgeschritten war. Viele sahen darin auch das erste Symptom einer bisher unbekannten HIV-Infektion.

AdvertisementAdvertisement

├ähnlich wie unsere Eingeweide, enth├Ąlt unser Mund Tausende von winzigen Mikroorganismen. In den Ergebnissen, die heute in PLOS Pathogens ver├Âffentlicht wurden, haben Forscher der Case Western Reserve Universit├Ąt in Cleveland, Ohio, diese Bakterien und Pilze aus dem Mund von 24 Personen inventarisiert. Sie verglichen, was sie in den M├╝ndern von 12 gesunden Erwachsenen und 12 Menschen mit einem durch HIV infizierten Immunsystem fanden.

Mit Ausnahme einer Frau in jeder Gruppe waren alle Teilnehmer M├Ąnner. Alle waren ungef├Ąhr 39 Jahre alt. Von den 12 HIV-positiven Probanden hatten acht eine lebensrettende antiretrovirale Therapie (ART) begonnen, die den meisten Menschen in den USA zur Verf├╝gung stand.

Thrush ist eine hartn├Ąckige Infektion, die sogar in einer ├ära der ART fortbesteht. In ├Ąrmeren L├Ąndern, in denen Menschen keinen angemessenen Zugang zu ART haben, ist das Problem weiter verbreitet.

Werbung

Body Maps: Entdecke den Mund in 3D ┬╗

Kampf um die Dominanz der Pilze

Mahmoud Ghannoum, Hauptautor der neuen Studie, sagte Healthline, dass die Bakterien in den M├╝ndern von beiden gefunden wurden die HIV-positiven und gesunden Kontrollen waren ├Ąhnlich. Die Pilzeniveaus waren jedoch unterschiedlich.

AdvertisementAdvertisement

In beiden Gruppen war der Pilz Candida albicans vorherrschend. Aber bei Menschen mit HIV waren die Candida-Spiegel noch h├Âher.

In der gesunden Kontrollgruppe wurden hohe Konzentrationen des Pilzes pichia neben Candida gefunden. In der HIV-Gruppe waren die Pichia-Spiegel jedoch niedrig. Mahmoud sagte, dies deute auf einen Antagonismus zwischen den beiden Mikroorganismen hin.

HIV-positive Menschen sind aufgrund ihres geschw├Ąchten Immunsystems anf├Ąllig f├╝r Pilzinfektionen. Ghannoum und seine Kollegen stellten die Hypothese auf, dass eine konzentrierte Dosis von Pichia das Runaway-Wachstum von Candida bei diesen Patienten kontrollieren k├Ânnte.

HIV Mundweh: Wie sie aussehen und wie man sie behandelt? <

K├Ânnte eine probiotische Behandlung Soor?

In einem zweiten Experiment reduzierte der konzentrierte Pichia- "Saft", wie Ghannoum es nennt, die Candidiasis bei M├Ąusen, die mit HIV und Soor infiziert waren.

AnzeigeWerbung

Dr. John Perfect, Leiter der Abteilung f├╝r Infektionskrankheiten an der Duke University, sagte Healthline, dass Ghannoums Forschung "einen netten Fortschritt als Paradigmenpapier" bietet, um Soor besser zu verstehen. Er sagte, Laborfortschritte helfen Wissenschaftlern, mehr ├╝ber die mikrobiellen Gemeinschaften in unserem K├Ârper zu lernen.

Nur f├╝nf Prozent der K├Ârperzellen sind Menschen, Perfect erkl├Ąrt. Der Rest besteht aus Bakterien, Pilzen und Viren. "Wir sind das Raumschiff Enterprise f├╝r eine Gemeinschaft von Organismen, die wir herumtragen", sagte er.

Ein besseres Verst├Ąndnis dar├╝ber, wie diese Mikroorganismen zusammenarbeiten, k├Ânnte Hinweise auf eine Vielzahl von Gesundheitszust├Ąnden, einschlie├člich Fettleibigkeit, geben, sagte Perfect. "Es ist sehr aufregend und nur der Anfang", f├╝gte er hinzu.

Werbung

Ghannoum sagte, weitere Forschung sei n├Âtig, um einige dringende Fragen zu beantworten. "Ist es m├Âglich, Pichia als Probiotikum zu verwenden?", Fragte er. "Was ist die Komponente in der Suppe, die wir von der Pichia bekommen haben, die das Wachstum (von Candida) hemmt? "

Ghannoum sagte, dass er gerade an einer Arbeit arbeitet, die andere orale Komplikationen untersucht, die von Menschen mit HIV erfahren werden.

AdvertisementWerbung

HIV-Impfstoff: Wie nah sind wir? ┬╗

Soor kann t├Âdlich sein, wenn er unbehandelt bleibt

Dr. Judith Aberg, eine andere bekannte Soorforscherin, sagte Healthline, dass die Krankheit t├Âdlich sein kann. Sie sagte, dass j├╝ngste Umfragen, die von der oralen HIV / AIDS-Forschungsallianz (OHARA) durchgef├╝hrt wurden, zeigen, dass Soor ein bedeutendes Problem bleibt. Mehr als 50 Prozent der Befragten berichteten von Infektionen, die gegen Fluconazol resistent waren, das derzeit am h├Ąufigsten verschriebene Medikament gegen Soor.

Unkontrolliert, Soor kann sich auf die Speiser├Âhre ausbreiten und wenn schwer zu schlucken machen. Menschen k├Ânnten verhungern, sagte Aberg. Aberg ist Vorstandsmitglied der HIV Medicine Association, praktizierender HIV-Arzt in New York City und Leiter der Abteilung f├╝r Infektionskrankheiten an der Icahn School of Medicine im Mount Sinai Hospital.

Werbung

Sie wies darauf hin, dass keiner der HIV-positiven Studienteilnehmer tats├Ąchlich Soor-Symptome aufwies, obwohl sie andere Pilzmikrobiome als die Kontrollgruppe aufwiesen. "Es wird weitere Studien geben, die dies best├Ątigen und zeigen, dass dies auf Krankheiten zur├╝ckzuf├╝hren ist", sagte sie. "Ob ein Derivat von Pichia als Antimykotikum oder die Verwendung des Pilzes als Probiotikum viel zu fr├╝h ist. "

Aber sie sagte, dass neue Behandlungen dringend ben├Âtigt werden. W├Ąhrend die meisten ihrer Patienten Zugang zu hochwertiger Versorgung und Medikamenten haben, zum Teil aufgrund eines Engagements der Stadt- und Staatsbeh├Ârden in New York, ist dies nicht ├╝berall der Fall.

AdvertisementAdvertisement

Aberg sagte, dass Soor weiterhin besteht, wo qualitativ hochwertige HIV-Behandlung nicht verf├╝gbar ist. "Denken Sie daran, dass sie in rohstoffarmen L├Ąndern zwar sehr gute Erstlinien-Therapien, aber nur wenige Optionen f├╝r diejenigen haben, die ihr HIV nicht unterdr├╝cken oder resistente Viren haben", sagte sie. "In diesen Situationen sind die Raten der oralen Candidiasis nicht anders als zuerst bei der [HIV / AIDS] Epidemie berichtet. "

Was ist Oral Soor? ┬╗