Ein stĂ€rkeres, gesĂŒnderes Leben fĂŒhren? Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter Wellness Wire fĂŒr alle Arten von ErnĂ€hrung, Fitness und Wellness an.

Über rheumatoide Arthritis

Die rheumatoide Arthritis (RA) ist eine chronisch-entzĂŒndliche Erkrankung, die meist in den kleinen Gelenken der HĂ€nde und FĂŒĂŸe beginnt. Es verursacht Schmerzen, Steifheit, Schwellungen und reduziert Beweglichkeit und FlexibilitĂ€t in den betroffenen Gelenken. Wenn sich die RA fortsetzt, können sich diese Symptome auf andere Bereiche ausbreiten, einschließlich der HĂŒften, Schultern, Knöchel, Ellbogen, Handgelenke und Knöchel.

Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen gehören zu den hĂ€ufigsten Merkmalen der RA und betreffen nicht nur die von der Krankheit betroffenen Gelenke. Je fortgeschrittener Ihre Krankheit ist, desto wahrscheinlicher sind chronische Schmerzen in verschiedenen Bereichen Ihres Körpers. Zum Beispiel können Kopfschmerzen durch Arthritis verursacht werden, die die ersten drei Wirbel in der WirbelsĂ€ule betrifft. In beschĂ€digten Gelenken können sich Knochensporne bilden, die zusĂ€tzliche Reibung und Schmerzen verursachen. RA kommt in vielen Formen, so dass Sie möglicherweise mehr als eine Strategie fĂŒr den Umgang mit Ihren RA-bedingten Schmerzen benötigen.

Erleichterung finden

Verschreibungspflichtige Medikamente

Der erste Schritt zur Linderung von chronischen Schmerzen durch RA ist die Linderung der EntzĂŒndung, die es verursacht. Aus diesem Grund beinhaltet die Behandlung von RA in erster Linie fast immer verschreibungspflichtige entzĂŒndungshemmende Medikamente namens DMARDs oder krankheitsmodifizierende Antirheumatika.

Over-the-counter-Medikamente

FĂŒr akute oder "gerade jetzt" Schmerzen sind frei verkĂ€ufliche Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Naproxen die ideale Wahl. Diese Medikamente können auf verschiedene Arten helfen, wie EntzĂŒndungen und alle Arten von Schmerzen von Kopfschmerzen zu Gelenkschmerzen zu Knochensporne lindern.

Übung

Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass Ihr Schmerz und Ihre Steifheit schlimmer sind, wenn Sie lĂ€ngere Zeit inaktiv waren. Sanfte Übungen mit geringem Gewicht können helfen, steife Gelenke zu lockern, die umgebenden Muskeln zu stĂ€rken und Schmerzen natĂŒrlich zu bekĂ€mpfen.

Stretching

Daily Stretching kann die Durchblutung und FlexibilitĂ€t verbessern sowie Schmerzen lindern. Yogapositionen können sogar nach deinen FĂ€higkeiten und EinschrĂ€nkungen modifiziert werden. Sei nur sicher, dass du dich sanft dehnst und nicht bis zu dem Punkt, an dem du Schmerzen fĂŒhlst.

Nehmen Sie eine Ladung aus

Wenn Sie Schmerzen beim Gehen haben, kann ein Stock oder Gehwagen einen großen Unterschied machen. Diese GerĂ€te können einen betrĂ€chtlichen Teil Ihres Körpergewichts ausgleichen, so dass die betroffenen Gelenke nicht belastet werden.

feuchte Hitze

Sich in einem warmen Bad zu entspannen oder schmerzende HĂ€nde und FĂŒĂŸe in warmem Wasser einzutauchen, kann dabei helfen, RA-Schmerzen zu lindern. Feuchte Heizkissen, die in einigen Drogerien gefunden werden, bieten direkte, durchdringende WĂ€rme auf jeden Teil des Körpers. Auch eine Paraffin-Behandlung aus einem lokalen Salon oder Spa kann fĂŒr einige Menschen Erleichterung bringen.

Gewicht verlieren

Schon ein wenig Übergewicht kann bereits gestresste Gelenke zusĂ€tzlich belasten. Nicht nur Gewicht zu verlieren, hilft Schmerzen in den Gelenken zu lindern, sondern auch MĂŒdigkeit zu reduzieren. Es kann Sie sogar motivieren oder ermutigen, Sport zu treiben.

Alternative Therapien

Wenn Sie alternative Therapien fĂŒr Ihre chronischen Schmerzen ausprobieren möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten ĂŒber diese Optionen:

  • Die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) verwendet Niederspannungsstrom zur Interferenz mit wie Ihre Nerven Schmerzen verarbeiten.
  • Bei der Akupunktur werden winzige Nadeln in die NĂ€he von Nervenenden eingefĂŒhrt. Diese Therapie wird seit Jahrhunderten verwendet, um alle Arten von Schmerzen zu behandeln.
  • Massage kann Schmerzen lindern und Ihre Beweglichkeit verbessern. Sie können sogar Selbstmassagetechniken erlernen, die Sie zu Hause selbst machen können.

TĂ€gliche Änderungen

Wenn eine bestimmte AktivitĂ€t schmerzt, ist es wahrscheinlich am besten, sie zu vermeiden. Das bedeutet nicht, dass du dein ganzes Leben auf Eis legen musst. Nehmen Sie sich Zeit, um ĂŒber kleine, alltĂ€gliche VerĂ€nderungen nachzudenken, die Sie in Ihrer Routine vornehmen können, um Ihre schmerzenden Gelenke zu schonen. Zum Beispiel haben TĂŒrgriffe mit Hebelgriff in Ihrem Haus installiert, um traditionelle TĂŒrklinken zu ersetzen. Schieben Sie ein schweres Objekt, anstatt es anzuheben. Halten Sie GegenstĂ€nde in Ihren HandflĂ€chen, anstatt mit den Fingern zu greifen. Diese und andere kleine Anpassungen können fĂŒr Sie zu weniger Schmerzen fĂŒhren.

Wenn chronischer Schmerz dein Leben stört, bist du nicht allein. Sprechen Sie mit Ihren Gesundheitsdienstleistern ĂŒber die verschiedenen medizinischen und nichtmedizinischen Wege, wie Sie Ihre Schmerzen lindern und wieder ins Leben zurĂŒckkehren können.