27 Lebensmittel, die dir mehr Energie geben können

Viele Menschen fĂŒhlen sich irgendwann im Laufe des Tages mĂŒde oder erschöpft. Ein Mangel an Energie könnte Ihre tĂ€glichen AktivitĂ€ten beeintrĂ€chtigen und Sie weniger produktiv machen.

Tatsache ist, dass die Art und Menge der Nahrung, die Sie essen, eine wesentliche Rolle bei der Bestimmung Ihrer Energieniveaus wÀhrend des Tages spielen.

Obwohl alle Nahrungsmittel Ihnen Energie geben, enthalten einige Nahrungsmittel NÀhrstoffe, die dazu beitragen könnten, Ihr Energieniveau zu erhöhen und Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration wÀhrend des Tages aufrechtzuerhalten.

Hier ist eine Liste von Lebensmitteln, die erwiesenermaßen helfen, das Energieniveau zu fördern:

1. Bananen

Bananen können eines der besten Lebensmittel fĂŒr Energie sein. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle fĂŒr Kohlenhydrate, Kalium und Vitamin B6, die alle helfen können, das Energieniveau in Ihrem Körper zu erhöhen (1, 2).

Eine Studie zeigte, dass das Essen einer Banane vor einer 75 km langen Radsportstudie genauso effizient war wie ein KohlenhydratgetrÀnk, um die Leistung von Ausdauersportlern zu verbessern (1).

2. Fettfische

Fettfische wie Lachs und Thunfisch sind gute Quellen fĂŒr Eiweiß, FettsĂ€uren und B-Vitamine, was sie zu hervorragenden Nahrungsmitteln fĂŒr Ihre ErnĂ€hrung macht.

Eine Portion Lachs oder Thunfisch versorgt Sie mit der empfohlenen tÀglichen Menge an Omega-3-FettsÀuren und Vitamin B12 (3, 4).

Omega-3-FettsĂ€uren reduzieren nachweislich EntzĂŒndungen im Körper, die eine hĂ€ufige Ursache von MĂŒdigkeit sind (5).

TatsĂ€chlich haben einige Studien festgestellt, dass die Einnahme von Omega-3-PrĂ€paraten die MĂŒdigkeit verringern könnte, insbesondere bei Krebspatienten und Patienten, die sich von Krebs erholen (6, 7).

Außerdem wirkt Vitamin B12 zusammen mit FolsĂ€ure, um rote Blutkörperchen zu produzieren und die Eisenarbeit besser im Körper zu unterstĂŒtzen. Optimale Spiegel von roten Blutkörperchen und Eisen im Blut können MĂŒdigkeit reduzieren und die Energie erhöhen (8).

3. Brauner Reis

Brauner Reis ist ein sehr nahrhaftes Nahrungsmittel. Im Gegensatz zu weißem Reis ist es weniger verarbeitet und behĂ€lt mehr NĂ€hrstoffe in Form von Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Eine Tasse (195 Gramm) gekochter brauner Reis enthĂ€lt 3,5 Gramm Ballaststoffe und liefert etwa 88% des RDI fĂŒr Mangan, ein Mineral, das Ihren Enzymen hilft, Kohlenhydrate und Proteine ​​zur Energiegewinnung abzubauen (9, 10) .

Außerdem hat brauner Reis dank seines Fasergehalts einen niedrigen glykĂ€mischen Index. Daher könnte es helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und Ihnen dabei helfen, den Energiehaushalt wĂ€hrend des Tages konstant zu halten (11).

4. SĂŒĂŸkartoffeln

SĂŒĂŸkartoffeln sind nicht nur lecker, sondern auch eine nahrhafte Energiequelle fĂŒr diejenigen, die einen zusĂ€tzlichen Kick suchen.

Eine mittelgroße SĂŒĂŸkartoffel könnte bis zu 23 Gramm Kohlenhydrate, 3,8 Gramm Ballaststoffe, 28% des RDI fĂŒr Mangan und sage und schreibe 438% des RDI fĂŒr Vitamin A enthalten (12).

Dank des Ballaststoffgehaltes der SĂŒĂŸkartoffeln und der komplexen Kohlenhydrate verdaut Ihr Körper sie langsam und versorgt Sie mit einer konstanten Energiezufuhr (13).

SĂŒĂŸkartoffeln sind auch eine große Quelle von Mangan, das beim Abbau von NĂ€hrstoffen hilft, Energie zu produzieren (10).

5. Kaffee

Kaffee könnte das erste Nahrungsmittel sein, von dem man glaubt, dass es verbraucht wird, wenn man nach einem Energieschub sucht.

Es ist reich an Koffein. Diese Verbindung kann schnell aus Ihrem Blutkreislauf in Ihr Gehirn gelangen und die AktivitÀt von Adenosin hemmen, einem Neurotransmitter, der das zentrale Nervensystem beruhigt (14).

In der Folge erhöht sich die Produktion von Adrenalin. Dieses Hormon stimuliert Körper und Gehirn (15).

Auch wenn Kaffee nur zwei Kalorien pro Tasse liefert, können Sie durch seine stimulierende Wirkung auf den Körper aufmerksam und fokussiert sein (16).

6. Eier

Eier sind nicht nur eine Ă€ußerst zufriedenstellende Nahrung, sondern sie können auch Energie liefern, um Ihren Tag anzuheizen.

Eier sind mit Protein gefĂŒllt, das Ihnen eine stetige und anhaltende Energiequelle geben kann, da es keine Spikes im Blutzucker und Insulin produziert, wenn es verdaut wird (17).

Außerdem ist Leucin die am hĂ€ufigsten vorkommende AminosĂ€ure in Eiern und es ist bekannt, dass es die Energieproduktion auf mehrere Arten stimuliert (18).

Leucin kann den Zellen helfen, mehr Blutzucker aufzunehmen, die Energieproduktion in den Zellen anzuregen und den Abbau von Fett zu steigern, um Energie zu produzieren (19).

Außerdem sind Eier reich an B-Vitaminen. Diese Vitamine helfen Enzymen, ihre Rolle bei den Prozessen der Energiezersetzung zu spielen (18, 20, 21).

7. Äpfel

Äpfel gehören zu den beliebtesten FrĂŒchten der Welt und sind eine gute Quelle fĂŒr Kohlenhydrate und Ballaststoffe.

Ein mittelgroßer Apfel (185 Gramm) enthĂ€lt etwa 25 Gramm Kohlenhydrate, 19 Gramm Zucker und bis zu 4 Gramm Ballaststoffe (22).

Aufgrund ihres hohen Gehalts an natĂŒrlichen Zuckern und Ballaststoffen können Äpfel eine langsame und anhaltende Energiefreisetzung bewirken (23).

Außerdem haben Äpfel einen hohen Gehalt an Antioxidantien. Forschungen haben gezeigt, dass Antioxidantien die Verdauung von Kohlenhydraten verlangsamen können, so dass sie Energie ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum freisetzen (24).

Zum Schluss wird empfohlen, ganze Äpfel zu essen. SĂ€fte und PĂŒrees, aus denen die Fasern entfernt werden, werden schneller aufgenommen und können nur schnell verdaute Energie liefern (25).

8. Wasser

Wasser ist essentiell fĂŒr das Leben. Es stellt bis zu 60% Ihres Körpergewichts dar und ist an vielen zellulĂ€ren Funktionen beteiligt, einschließlich der Energieproduktion (26).

Wenn Sie nicht genug Wasser trinken, kann dies zu Dehydration fĂŒhren, was die Körperfunktionen verlangsamen kann und Sie sich trĂ€ge und mĂŒde fĂŒhlen lĂ€sst (26, 27).

Trinkwasser könnte Ihnen einen Energieschub geben und helfen, MĂŒdigkeitsgefĂŒhle abzuwehren (26).

Sie können Austrocknung vermeiden, indem Sie Wasser trinken, auch wenn Sie keinen Durst haben. Versuchen Sie, den ganzen Tag ĂŒber regelmĂ€ĂŸig Wasser zu trinken.

9. Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade hat einen höheren Kakaoanteil als normale Schokolade oder Milchschokolade.

Es hat sich gezeigt, dass die Antioxidantien in Kakao viele gesundheitliche Vorteile haben, wie zum Beispiel die Erhöhung des Blutflusses im ganzen Körper (28).

Dieser Effekt hilft der Sauerstoffversorgung des Gehirns und der Muskeln, die ihre Funktionen verbessert.Dies kann besonders wÀhrend des Trainings hilfreich sein (29, 30, 31).

DarĂŒber hinaus könnte der Anstieg der Durchblutung durch Antioxidantien in Kakao dazu beitragen, geistige Erschöpfung zu reduzieren und die Stimmung zu verbessern (32).

Dunkle Schokolade enthÀlt auch stimulierende Verbindungen wie Theobromin und Koffein, von denen gezeigt wurde, dass sie die mentale Energie und Stimmung verbessern (33).

10. Yerba Maté

Yerba mate ist ein GetrĂ€nk, das aus getrockneten BlĂ€ttern einer in SĂŒdamerika heimischen Pflanze gewonnen wird. Es hat sich gezeigt, dass es viele gesundheitliche Vorteile hat (34).

Yerba Mate enthÀlt Antioxidantien und Koffein. Eine normale 8-Unzen-Tasse kann etwa 85 mg Koffein bieten, was der Menge in einer kleinen Tasse Kaffee Àhnlich ist (34).

Das Koffein in Yerba Mate fördert die Produktion des Hormons Epinephrin, das die Energie erhöht. Im Gegensatz zu anderen Stimulanzien scheint Yerba Mate jedoch nicht den Blutdruck oder die Herzfrequenz zu beeinflussen (35).

Forschungen von Tieren und Menschen haben ergeben, dass Yerba Mate die geistige Konzentration, das GedÀchtnis, die Stimmung und sogar körperliche AktivitÀt verbessern kann (36, 37, 38).

11. Goji-Beeren

Goji-Beeren werden seit Jahrhunderten in der chinesischen Medizin wegen ihrer zahlreichen Vorteile verwendet.

Diese Frucht ist neben Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen bekanntlich eine gute Ballaststoffquelle (39, 40).

Forschungen haben gezeigt, dass Goji-Beeren-Saft einen antioxidativen Schutz bieten, die mentale LeistungsfĂ€higkeit und Wachsamkeit fördern und das GefĂŒhl der Erschöpfung reduzieren kann (41, 42, 43).

Außerdem sind Goji-Beeren reich an Ballaststoffen. Eine Ein-Unzen-Portion (28 Gramm) liefert 2 Gramm Fasern. Dies könnte die Verdauung verlangsamen und die Energie langsam freisetzen (13, 39).

Goji Beeren sind einfach zu genießen in Joghurt, Smoothies, Backwaren und Saucen gemischt. Oder Sie können sie einfach roh essen.

12. Quinoa

Quinoa ist ein Samen, der fĂŒr seinen hohen Proteingehalt bekannt ist.

Eine Tasse Quinoa enthÀlt 39 Gramm Kohlenhydrate, 5 Gramm Ballaststoffe, 8 Gramm Protein und eine signifikante Menge an Vitaminen und Mineralstoffen (44).

Obwohl dieses Superfood reich an Kohlenhydraten ist, hat es einen niedrigen glykÀmischen Index, was darauf hindeutet, dass seine Kohlenhydrate langsam absorbiert werden und eine anhaltende Energiefreisetzung bewirken können (45, 46).

Außerdem liefert Quinoa mehr als 20% des RDI fĂŒr Mangan, Magnesium und Folat. Alle diese NĂ€hrstoffe werden von Enzymen bei der Energiegewinnung genutzt (10, 47, 48).

13. Haferflocken

Haferflocken ist eine VollkornmĂŒsli, die Sie mit lang anhaltender Energie versorgen können.

EnthÀlt Beta-Glucan, eine lösliche Faser, die in Kombination mit Wasser ein dickes Gel bildet. Das Vorhandensein dieses Gels im Verdauungstrakt verzögert die Magenentleerung und die Aufnahme von Glukose ins Blut (49, 50).

Außerdem ist Hafer reich an Vitaminen und Mineralien, die den Energieproduktionsprozess unterstĂŒtzen. Dazu gehören B-Vitamine, Eisen und Mangan (10, 20, 49).

Die Kombination all dieser NĂ€hrstoffe macht Haferflocken zu einem perfekten Nahrungsmittel fĂŒr nachhaltige Energiefreisetzung.

14. Joghurt

Joghurt ist ein ausgezeichneter Snack, um den Tag zu tanken.

Die Kohlenhydrate in Joghurt sind hauptsÀchlich in Form von einfachen Zuckern, wie Laktose und Galactose. Wenn sie abgebaut werden, können diese Zucker gebrauchsfertige Energie liefern (51).

Außerdem ist Joghurt mit Protein gefĂŒllt, das die Verdauung von Kohlenhydraten verlangsamt und dadurch die Freisetzung von Zuckern in das Blut verlangsamt (52).

DarĂŒber hinaus enthĂ€lt Joghurt große Mengen an Vitamin B2 und B12, die an zellulĂ€ren Funktionen beteiligt sind. Sie unterstĂŒtzen die Bildung des MolekĂŒls ATP, das Ihre Zellen als Brennstoff nutzen (20, 51).

15. Hummus

Hummus wird aus Kichererbsen, Sesamöl, Öl und Zitrone hergestellt. Die Kombination dieser Inhaltsstoffe macht Humus zu einer guten Energiequelle (53).

Kichererbsen im Hummus sind eine gute Quelle fĂŒr komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die der Körper fĂŒr eine gleichmĂ€ĂŸige Energie verwendet (13, 54).

DarĂŒber hinaus enthĂ€lt die Sesamsamenpaste und das Öl im Hummus gesunde Fette. Diese Inhaltsstoffe sind auch hilfreich bei der Verlangsamung der Aufnahme von Kohlenhydraten, wodurch Sie Blutzuckerspitzen vermeiden können (55, 56).

Sie können Hummus als Dip fĂŒr GemĂŒse oder in Kombination mit anderen Gerichten wie Sandwiches oder Salaten genießen.

16. Edamame

Edamame kann ein einfacher und zufriedenstellender Muntermacher sein.

Es ist relativ kalorienarm, bietet aber erhebliche Mengen an Protein, Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Nur eine Tasse Edamame kann bis zu 17 Gramm Protein, 16 Gramm Kohlenhydrate und etwa 8 Gramm Ballaststoffe enthalten (57).

Außerdem enthĂ€lt es große Mengen an Vitaminen und Mineralien, die dazu beitragen können, die Energie auf unterschiedliche Weise zu erhöhen. Eine Tasse Edamame liefert 79% der RDI fĂŒr Mangan und 121% der RDI fĂŒr FolsĂ€ure (57).

FolsĂ€ure arbeitet mit Eisen, um Energie zu fördern und MĂŒdigkeit und AnĂ€mie zu bekĂ€mpfen, wĂ€hrend Mangan durch den Abbau von Kohlenhydraten und Eiweiß Energie gewinnt (10, 58).

Schließlich enthĂ€lt Edamame große Mengen an MolybdĂ€n, das als Stimulus fĂŒr Enzyme wirkt und den Abbau von NĂ€hrstoffen fĂŒr Energie unterstĂŒtzt (59).

17. Linsen

Linsen sind nicht nur eine gute und preiswerte Proteinquelle, sondern auch eine gute Quelle fĂŒr NĂ€hrstoffe und helfen, das Energieniveau zu erhöhen.

Linsen sind HĂŒlsenfrĂŒchte, die reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen sind. Eine Tasse gekochte Linsen liefert bis zu 40 Gramm Kohlenhydrate und etwa 16 Gramm Ballaststoffe (60).

Die Faser in Linsen fördert eine langsame Magenentleerung und einen kontrollierteren Anstieg des Blutzuckerspiegels. Daher fĂŒhlen Sie sich nicht nur lĂ€nger satt, nachdem Sie sie gegessen haben, sondern Sie können auch eine konstante Energie erwarten (61).

Außerdem können Linsen Ihre Energielevel erhöhen, indem Sie Ihre VorrĂ€te an FolsĂ€ure, Mangan, Zink und Eisen auffĂŒllen. Diese NĂ€hrstoffe unterstĂŒtzen die effektive Produktion von Energie in Zellen und den Abbau von NĂ€hrstoffen fĂŒr die Freisetzung von Energie (10, 58, 62, 63).

18. Avocados

Avocados gelten aufgrund ihrer gesundheitsfördernden Wirkung als Superfood.

Zum Beispiel sind sie reich an gesunden Fetten und Ballaststoffen. Etwa 84% der gesunden Fette in Avocados stammen von einfach ungesÀttigten und mehrfach ungesÀttigten FettsÀuren (64).

Diese gesunden Fette fördern nachweislich optimale Blutfettwerte und verbessern die Aufnahme von NÀhrstoffen. Sie können auch im Körper gespeichert und als Energiequellen verwendet werden (64, 55).

Außerdem machen die Ballaststoffe in Avocados 80% ihres Kohlenhydratgehalts aus, was dazu beitragen kann, dass die Energie konstant bleibt (64).

Außerdem sind Avocados eine gute Quelle fĂŒr B-Vitamine, die fĂŒr die optimale Funktion der Mitochondrien in Ihren Zellen benötigt werden, in denen zellulĂ€re Energie produziert wird (20, 65).

19. Orangen

Orangen sind berĂŒhmt fĂŒr ihren hohen Vitamin C-Gehalt. Eine Orange kann bis zu 106% der RDI fĂŒr Vitamin C liefern (66).

Außerdem enthalten Orangen Antioxidantien, die vor oxidativem Stress schĂŒtzen können (67).

Untersuchungen haben gezeigt, dass oxidativer Stress MĂŒdigkeitsgefĂŒhle fördern kann. Daher kann der Antioxidationsschutz, der durch Verbindungen in Orangen bereitgestellt wird, dazu beitragen, MĂŒdigkeit zu verringern (67, 68).

TatsĂ€chlich zeigte eine Studie, dass 13 Frauen, die 5 Unzen (500 ml) Orangensaft konsumierten und drei Monate lang dreimal pro Woche eine Stunde Aerobictraining absolvierten, eine Abnahme der MuskelermĂŒdung und eine Verbesserung der körperlichen LeistungsfĂ€higkeit feststellen konnten (69 ).

20. Erdbeeren

Erdbeeren sind eine weitere gute Energie fördernde Frucht.

Sie können Ihnen Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Zucker liefern, die das Energieniveau verbessern können. Eine Tasse Erdbeeren liefert 12 Gramm Kohlenhydrate, 3 Gramm Ballaststoffe und 7 Gramm Zucker (70).

ZusĂ€tzlich erhalten Sie in diesem Teil 149% des RDI fĂŒr Vitamin C (70).

Neben der BekĂ€mpfung von EntzĂŒndungen im Körper können die Antioxidantien in Erdbeeren helfen, MĂŒdigkeit zu bekĂ€mpfen und Ihnen Energie zu geben (68, 71, 72).

Sie können Erdbeeren in viele Rezepte integrieren und sie in Smoothies, Parfaits oder Salaten verwenden.

21. Samen

Samen wie Chiasamen, Leinsamen und KĂŒrbiskerne können ebenfalls Ihre Energie erhöhen.

Diese Samen sind in der Regel reich an pflanzlichen Omega-3-FettsĂ€uren. Niedrige Mengen an Omega-3-FettsĂ€uren wurden mit erhöhter EntzĂŒndung und MĂŒdigkeit in Verbindung gebracht (6, 73, 74).

FettsÀuren sind auch eine wichtige Quelle gespeicherter Energie und helfen Ihren Zellen, richtig zu funktionieren (55, 75).

Außerdem sind Samen eine gute Quelle fĂŒr Ballaststoffe und Proteine. Die Faser in Samen trĂ€gt zur langsamen Verdauung der NĂ€hrstoffe bei, was zu einer stetigen, anhaltenden Energiefreisetzung fĂŒhrt (76, 77, 78).

22. Bohnen

Bohnen sind reich an NĂ€hrstoffen und eine große Quelle natĂŒrlicher Energie.

Obwohl es Hunderte verschiedener Bohnensorten gibt, sind ihre NÀhrwertprofile sehr Àhnlich. Sie sind eine reiche Quelle von Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Proteinen (79).

Bohnen werden langsam verdaut, was hilft, einen stabilen Blutzuckerspiegel aufrecht zu erhalten und Ihnen stetige Energie zu geben. DarĂŒber hinaus enthalten Bohnen Antioxidantien, die EntzĂŒndungen bekĂ€mpfen und Energie fördern können (80).

Schwarze Bohnen und schwarzĂ€ugige Erbsen gehören zu den bekanntesten Bohnenarten. Diese Bohnen sind gute Quellen fĂŒr FolsĂ€ure, Eisen, Mangan und Magnesium, die an der Energieproduktion beteiligt sind und bei der Abgabe von Energie an jede Zelle im Körper helfen (81, 82).

23. GrĂŒner Tee

GrĂŒner Tee ist berĂŒhmt fĂŒr seine lange Liste von gesundheitlichen Vorteilen.

Es hat eine hohe Konzentration an starken Antioxidantien, die oxidativen Stress und EntzĂŒndungen vorbeugen können (83, 84).

GrĂŒner Tee enthĂ€lt, Ă€hnlich wie Kaffee, Koffein, das das Energieniveau erhöhen kann. GrĂŒner Tee enthĂ€lt jedoch auch eine Verbindung namens L-Theanin (83, 85).

L-Theanin kann die Auswirkungen von Koffein wie Ängstlichkeit und Zittern abschwĂ€chen und erzeugt einen sanfteren Energieschub. Die Forschung hat gezeigt, dass die Kombination von Koffein und L-Theanin in GrĂŒntee Konzentration, Aufmerksamkeit und geistige Konzentration steigern kann (83, 86, 87).

DarĂŒber hinaus kann grĂŒner Tee eine gute Energiequelle fĂŒr körperliche AktivitĂ€t darstellen, da er die MĂŒdigkeit verringern kann, indem er den Abbau von Fett und die Freisetzung des Hormons Noradrenalin verstĂ€rkt (88, 89).

24. NĂŒsse

NĂŒsse können ein großer Snack sein, der mit NĂ€hrstoffen gefĂŒllt ist, um Energie zu fördern.

Die meisten NĂŒsse wie Mandeln, WalnĂŒsse und CashewnĂŒsse sind fĂŒr ihre hohen Kalorien und die FĂŒlle an Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten bekannt. Diese NĂ€hrstoffe können Ihnen wĂ€hrend des Tages eine langsame Freisetzung von Energie liefern (90).

Sie sind auch reich an Omega-3- und Omega-6-FettsĂ€uren und Antioxidantien, die die Energielevel erhöhen und EntzĂŒndungen und den Schutz vor Antioxidantien unterstĂŒtzen können (6, 91, 92).

ZusĂ€tzlich bieten diese Muttern ordentliche Mengen an Kohlenhydraten und Ballaststoffen fĂŒr einen stetigen und anhaltenden Energieschub (93).

NĂŒsse enthalten auch andere Vitamine und Mineralstoffe wie Mangan, Eisen, B-Vitamine und Vitamin E. Diese können helfen, die Energieproduktion zu erhöhen und die MĂŒdigkeit zu verringern (8, 10, 20, 94).

25. Popcorn

Popcorn kann ein ausgezeichneter kalorienarmer, energiespendender Snack sein.

Es ist reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen, was es sehr befriedigend macht und eine gute Option fĂŒr einen energiespendenden Snack darstellt (95).

Eine 100-Gramm-Portion luftgeknalltes Popcorn liefert 78 Gramm Kohlenhydrate und satte 15 Gramm Ballaststoffe, was Popcorn zu einem der ballaststoffreichsten Lebensmittel ĂŒberhaupt macht. Daher könnte es eine stetige Freisetzung von Energie bereitstellen (96).

Popcorn kann ein gesundes Nahrungsmittel sein, wenn es mit gesunden Zutaten mit der Luft-Pop-Kochmethode gekocht wird.

26. Leafy Green Vegetables

BlattgrĂŒnes GemĂŒse wie Spinat und GrĂŒnkohl sind hervorragende Quellen fĂŒr energiefördernde NĂ€hrstoffe.

Sie sind reich an Eisen, Kalzium, Magnesium, Kalium und den Vitaminen A, C, E und K. Außerdem sind sie mit FolsĂ€ure, Ballaststoffen und Antioxidantien gefĂŒllt, die gesundheitsfördernd wirken (97).

MĂŒdigkeit ist eines der hĂ€ufigsten Symptome eines Eisenmangels (8).

BlattgrĂŒnes GemĂŒse wie Spinat und GrĂŒnkohl sind ausgezeichnete Eisenquellen zur AuffĂŒllung der KörpervorrĂ€te und Vitamin C zur Verbesserung der Eisenaufnahme im Körper (98).

Eisen erhöht die Produktion von roten Blutkörperchen fĂŒr die effiziente Zufuhr von Sauerstoff zu Ihren Zellen, von der bekannt ist, dass sie MĂŒdigkeit bekĂ€mpft (8).

DarĂŒber hinaus kann BlattgrĂŒnes GemĂŒse auch die Bildung von Stickoxid fördern, wodurch sich die BlutgefĂ€ĂŸe fĂŒr eine bessere Durchblutung des Körpers erweitern (99, 100).

27. Beets

Beets haben in letzter Zeit aufgrund ihrer FÀhigkeit, Energie und Ausdauer zu verbessern, an PopularitÀt gewonnen.

Studien haben gezeigt, dass Rote Beete aufgrund ihres Gehaltes an Antioxidantien und natĂŒrlich vorkommender Nitrate den Blutfluss verbessern können (100, 101).

Wie bei grĂŒnem BlattgemĂŒse handelt es sich bei Nitraten um Verbindungen, die dazu beitragen, Stickoxid zu erhöhen und den Blutfluss im ganzen Körper zu verbessern, wodurch mehr Sauerstoff in das Gewebe gelangt. Dies hat die FĂ€higkeit, das Energieniveau zu erhöhen, insbesondere fĂŒr sportliche Leistung (100).

DarĂŒber hinaus sind RĂŒben mit Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Zucker fĂŒr einen nachhaltigen Energieschub gefĂŒllt.

Eine Tasse RĂŒben (136 Gramm) könnte bis zu 3,8 Gramm Ballaststoffe und 9,2 Gramm natĂŒrlicher Zucker (102) liefern.

The Bottom Line

Es gibt eine Vielzahl von Lebensmitteln, die Ihnen helfen können, Ihre Energie zu steigern.

Ob sie mit Kohlenhydraten fĂŒr leicht verfĂŒgbare Energie oder Faser und Protein fĂŒr eine langsamere Freisetzung von Energie gepackt sind, können diese Lebensmittel helfen, Ihre Kraft und Ausdauer zu erhöhen.

DarĂŒber hinaus enthalten viele dieser Lebensmittel auch signifikante Mengen anderer NĂ€hrstoffe, einschließlich Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien.

Es wurde gezeigt, dass alle diese Verbindungen an der Produktion von Energie in Ihren Zellen beteiligt sind, und sie alle bieten viele weitere gesundheitliche Vorteile.

Wenn Sie mehr Energie wollen, ist die Aufnahme dieser Lebensmittel in Ihre ErnÀhrung ein guter Anfang.