Frühe Anzeichen von HIV

UPDATE COMING Wir arbeiten gerade an der Aktualisierung dieses Artikels. Studien haben gezeigt, dass eine Person, die mit HIV lebt und eine reguläre antiretrovirale Therapie hat, die das Virus auf nicht nachweisbare Spiegel im Blut reduziert, NICHT in der Lage ist, HIV während des Geschlechtsverkehrs an einen Partner weiterzugeben. Diese Seite wird demnächst aktualisiert, um den medizinischen Konsens widerzuspiegeln, der "nicht nachweisbar = nicht übertragbar" ist. "

Wenn es um die HIV-Übertragung geht, ist es wichtig zu wissen, auf welche frühen Symptome man achten sollte. Eine frühzeitige Erkennung von HIV kann dazu beitragen sicherzustellen, dass eine sofortige Behandlung zur Eindämmung des Virus und zur Verlangsamung der Progression in Stadium 3 HIV, ein geeigneterer Begriff für AIDS, erfolgt.

WerbungWerbung

Symptome

Frühe Symptome von HIV

Die mit der Grippe verbundenen Symptome können die ersten sein, die als frühe Anzeichen von HIV auftreten. Dazu gehören:

  • Kopfschmerzen
  • Fieber
  • Müdigkeit
  • Lymphknotenschwellungen
  • Halsschmerzen
  • Hautausschlag
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Geschwüre im Mund
  • Geschwüre an die Genitalien
  • Nacht schwitzt
  • Durchfall

Frühe HIV-Symptome treten in der Regel innerhalb von ein bis zwei Monaten nach der Übertragung auf, obwohl sie bereits nach zwei Wochen nach der HIV-Exposition auftreten können. Gouverneur. Manche Menschen können auch nach HIV-Infektion keine frühen Symptome haben. Es ist wichtig zu bedenken, dass dies Symptome für häufige Krankheiten und Gesundheitszustände sind. Erwägen Sie, mit einem Gesundheitsdienstleister über Testoptionen zu sprechen.

Das Fehlen von Symptomen kann bis zu 10 Jahre anhalten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Virus verschwunden ist. HIV kann bis Stadium 3 vorrücken, auch wenn keine Symptome vorhanden sind. Deshalb ist es so wichtig, getestet zu werden.

Die Symptome, dass das Virus in Stadium 3 fortgeschritten sein könnte, sind:

  • hohes Fieber
  • Schüttelfrost und nächtliche Schweißausbrüche
  • Ausschläge
  • Atemprobleme und anhaltender Husten
  • schwerer Gewichtsverlust
  • weiße Flecken im Mund
  • Genitalverletzungen
  • regelmäßige Müdigkeit
  • Pneumonie
  • Gedächtnisprobleme
Werbung

Stadien des HIV

Stadien des HIV

Je nach Phase des HIV können die Symptome variieren .

Das erste HIV-Stadium wird als akute oder primäre HIV-Infektion bezeichnet. Es wird auch als akutes retrovirales Syndrom bezeichnet. Während dieser Phase erfahren die meisten Menschen gewöhnliche grippeähnliche Symptome, die schwer von einer gastrointestinalen oder respiratorischen Infektion zu unterscheiden sind.

Die nächste Phase ist die klinische Latenzphase. Das Virus wird weniger aktiv, obwohl es immer noch im Körper ist. Menschen erleben keine Symptome, solange sich das Virus entwickelt. Diese Latenzzeit kann ein Jahrzehnt oder länger dauern. Viele Menschen zeigen während des gesamten 10-jährigen Zeitraums keine HIV-Symptome.

Die letzte Phase von HIV ist Stufe 3. Während dieser Phase ist das Immunsystem stark geschädigt und anfällig für opportunistische Infektionen.Sobald das HIV in Stadium 3 fortgeschritten ist, können Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit und Fieber auftreten.

WerbungWerbung

Ist es ansteckend?

Ist es ansteckend?

HIV im Körper ist nur kurzzeitig ansteckend. Während dieser Phase enthält der Blutkreislauf höhere Mengen an HIV, was es leicht macht, ihn an andere weiterzugeben.

Da nicht jeder Mensch frühe Symptome von HIV hat, ist die einzige Möglichkeit herauszufinden, ob das Virus infiziert wurde. Eine frühe Diagnose gibt auch einer Person mit HIV die Behandlung, um ihr Risiko der Übertragung des Virus auf ihre Sexualpartner zu beseitigen.

Werbung

Andere Überlegungen

Andere Überlegungen

Wenn es um HIV-Symptome geht, denken Sie daran, dass es nicht immer HIV selbst ist, das sich krank macht. Viele HIV-Symptome, besonders die schwersten, entstehen durch sogenannte opportunistische Infektionen.

Die für diese Infektionen verantwortlichen Mikroorganismen werden in der Regel bei Menschen mit intaktem Immunsystem in Schach gehalten. Wenn das Immunsystem jedoch beeinträchtigt ist, können diese Keime den Körper angreifen und Krankheiten verursachen. Menschen, die im Frühstadium der HIV-Infektion keine Symptome zeigen, können symptomatisch werden und sich krank fühlen, wenn das Virus fortschreitet.

AdvertisementAdvertisement

Getting getestet

Getting Getestet

Obwohl es nervenaufreibend sein kann, sich auf HIV testen zu lassen, ist es wichtig, dies zu tun. Auch ohne Symptome ist eine HIV-infizierte Person, die nicht behandelt wird, immer noch ansteckend. Sie können das Virus durch Austausch von Körperflüssigkeiten auf andere übertragen. Die heutige Behandlung kann jedoch das Risiko einer Übertragung des Virus auf die HIV-negativen Sexualpartner einer Person wirksam beseitigen.

Nur mit einem HIV-Test kann festgestellt werden, ob sich das Virus im Körper befindet. Personen, die sich bekannten Risikofaktoren wie dem Geschlechtsverkehr ohne Kondom oder dem Teilen von Nadeln anvertraut haben, möchten vielleicht erwägen, dass ihr Gesundheitsdienstleister untersucht wird.