Hypertrophe Kardiomyopathie

Was ist hypertrophe Kardiomyopathie?

Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) ist eine Erkrankung, bei der Ihr Herzmuskel oder Myokard dicker als normal wird. Dies beeinträchtigt die Fähigkeit Ihres Herzens, Blut zu pumpen.

In den meisten Fällen verursacht HCM keine Symptome. Menschen mit HCM können im Allgemeinen ein normales Leben führen. Einige Fälle können jedoch ernst werden. Ernsthafte Fälle können sich entweder langsam oder plötzlich entwickeln.

HCM tritt bei etwa einem von 500 Menschen in den Vereinigten Staaten auf.

AdvertisementAdvertisement

Symptome

Erkennen der Symptome von HCM

Viele Menschen mit HCM haben keine Symptome. Bei körperlicher Aktivität können jedoch folgende Symptome auftreten:

  • Brustschmerzen
  • Atemnot
  • Ohnmachten
  • Schwindel

Weitere Symptome, die zu jeder Zeit auftreten können, sind:

  • Müdigkeit
  • Atemnot
  • Herzklopfen, bei denen es sich um Herzklopfen oder Herzflattern handelt
  • Bluthochdruck < 999> Ursachen

Was verursacht HCM?

Genetik

HCM ist typischerweise eine vererbte Bedingung. Defekte Gene können dazu führen, dass sich Ihr Herzmuskel verdickt. Sie haben eine 50-prozentige Chance, eines dieser Gene zu erben, wenn einer Ihrer Eltern von HCM betroffen ist.

Das Vererben des Gens bedeutet nicht unbedingt, dass Sie eine symptomatische Krankheit haben. HCM folgt einem dominanten Vererbungsmuster. Symptome entwickeln sich jedoch nicht immer bei Menschen mit dem defekten Gen.

Andere Ursachen

Andere mögliche Ursachen für HCM sind Alterung und Bluthochdruck. In einigen Fällen wird die Ursache von HCM nie identifiziert.

WerbungWerbungWerbung

Diagnose

Wie wird HCM diagnostiziert?

Zur Diagnose von HCM können verschiedene Tests verwendet werden.

Körperliche Untersuchung

Ihr Arzt wird auf ein Herzgeräusch oder ungewöhnliche Herzschläge hören. Herzgeräusche können auftreten, wenn der verdickte Herzmuskel den Blutfluss zu Ihrem Herzen unterbricht.

Echokardiogramm

Dies ist der häufigste Diagnosetest für HCM. Ein Echokardiogramm erstellt Bilder des Herzens mit Schallwellen. Ihr Arzt wird nach ungewöhnlichen Bewegungen suchen.

Elektrokardiogramm

Ein Elektrokardiogramm wird verwendet, um die elektrische Aktivität in Ihrem Herzen zu messen. HCM kann zu abnormalen Ergebnissen führen.

Holter Monitor

Ein Holter-Monitor ist ein tragbares Elektrokardiogramm, das Sie den ganzen Tag tragen können. Ihr Arzt wird Sie für 24 bis 48 Stunden tragen lassen. Dadurch kann Ihr Arzt sehen, wie sich Ihr Herzschlag während verschiedener Aktivitäten verändert.

Herz-MRT

Eine Herz-MRT verwendet ein Magnetfeld, um detaillierte Bilder Ihres Herzens zu erstellen.

Herzkatheter

Dieser Test wird verwendet, um den Druck des Blutflusses in Ihrem Herzen zu messen und nach Blockaden zu suchen. Um diesen Test durchzuführen, wird Ihr Arzt einen Katheter in einer Ihrer Arterien in Ihrem Arm oder in der Nähe Ihrer Leistengegend platzieren.Der Katheter wird vorsichtig durch die Arterien zu Ihrem Herzen geführt. Sobald es Ihr Herz erreicht, wird Farbstoff injiziert, so dass Ihr Arzt detaillierte Röntgenbilder machen kann.

Behandlungen

Wie wird HCM behandelt?

Die Behandlung von HCM konzentriert sich auf die Linderung von Symptomen und die Vermeidung von Komplikationen, insbesondere des plötzlichen Herztodes. Die verwendeten Methoden sind abhängig von:

Symptomen

  • Alter
  • Aktivitätslevel
  • Herzfunktion
  • Medikamente

Betablocker und Kalziumkanalblocker entspannen den Herzmuskel. Entspannung hilft dabei, besser zu arbeiten.

Wenn Sie einen unregelmäßigen Herzrhythmus haben, kann Ihr Arzt antiarrhythmische Medikamente wie Amiodaron verschreiben.

Möglicherweise müssen Sie vor einer Zahnbehandlung oder einer Operation Antibiotika einnehmen, um das Risiko einer infektiösen Endokarditis zu verringern.

Septum-Myektomie

Eine Septum-Myektomie ist eine Operation am offenen Herzen, bei der ein Teil des verdickten Septums entfernt wird. Das Septum ist die Herzmuskelwand zwischen Ihren beiden unteren Herzkammern, die Ihre Ventrikel sind. Es hilft, den Blutfluss durch das Herz zu verbessern.

Eine septale Myektomie wird nur durchgeführt, wenn Medikamente Ihre Symptome nicht reduzieren.

Septum Ablation

Septum Ablation beinhaltet die Verwendung von Alkohol, um einen Teil Ihres verdickten Herzmuskels zu zerstören. Der Alkohol wird durch einen Katheter in die Arterie injiziert, die den Teil des Herzens, der behandelt wird, versorgt.

Eine Septum-Ablation wird oft bei Personen durchgeführt, die keine Septum-Myektomie haben können.

Schrittmacherimplantation

Wenn Sie eine unregelmäßige Herzfrequenz und einen unregelmäßigen Herzrhythmus haben, kann ein kleines elektronisches Gerät, ein sogenannter Herzschrittmacher, unter die Haut auf Ihrer Brust gelegt werden. Der Schrittmacher hilft dabei, Ihre Herzfrequenz zu regulieren, indem er elektrische Signale an Ihr Herz sendet.

Dieser Eingriff ist weniger invasiv als septale Myektomien und Ablationen. Es ist auch normalerweise weniger effektiv.

Implantierbarer Kardioverter-Defibrillator (ICD)

Ein implantierbarer Kardioverter-Defibrillator (ICD) ist ein kleines Gerät, das Elektroschocks verwendet, um Ihren Herzschlag zu verfolgen und gefährliche Herzrhythmusstörungen zu korrigieren. Es ist in deiner Brust platziert.

ICD wird häufig bei Patienten mit einem hohen Risiko für einen plötzlichen Herztod eingesetzt.

Änderungen des Lebensstils

Wenn Sie an HCM leiden, kann Ihr Arzt Änderungen im Lebensstil empfehlen, um das Risiko von Komplikationen zu verringern. Dazu gehören:

eine gesunde Ernährung

  • ein gesundes Körpergewicht
  • bei geringer körperlicher Aktivität
  • eingeschränkte Alkoholaufnahme, da Alkohol zu Herzrhythmusstörungen führen kann
  • WerbungWerbung
Komplikationen

Mögliche Langzeit-HCM-Komplikationen

Viele Menschen mit HCM haben niemals ernsthafte gesundheitliche Probleme. HCM kann jedoch bei manchen Menschen schwere Komplikationen verursachen. Die häufigsten Komplikationen von HCM sind:

Plötzlicher Herzstillstand

Ein plötzlicher Herzstillstand tritt auf, wenn Ihr Herz plötzlich nicht mehr arbeitet. Dieser Zustand wird auch als "plötzlicher Herztod" bezeichnet. "Dies wird typischerweise durch einen schnellen Herzrhythmus verursacht, der als ventrikuläre Tachykardie bekannt ist. Ohne Notfallbehandlung kann ein plötzlicher Herzstillstand tödlich sein.HCM ist die häufigste Ursache für plötzlichen Herztod bei Menschen unter 30 Jahren.

Sie könnten ein höheres Risiko für einen plötzlichen Herztod haben, wenn Sie einen oder mehrere der folgenden Gründe haben:

eine Familiengeschichte des plötzlichen Herztodes < 999> schlechte Herzfunktion

  • schwere Symptome
  • eine Geschichte unregelmäßiger Herzrhythmen mit einer schnellen Herzfrequenz
  • eine Geschichte der Ohnmacht bei mehreren Gelegenheiten und Sie sind jung
  • eine ungewöhnliche Blutdruckantwort auf körperliche Aktivität
  • Herzinsuffizienz
  • Wenn Ihr Herz die Menge an Blut, die Ihr Körper benötigt, nicht pumpt, haben Sie eine Herzinsuffizienz.

Dilatative Kardiomyopathie

Diese Diagnose bedeutet, dass Ihr Herzmuskel geschwächt und vergrößert ist. Die Vergrößerung lässt dein Herz weniger effektiv arbeiten.

Infektiöse Endokarditis

Wenn die innere Auskleidung Ihres Herzens oder Ihre Herzklappen infiziert werden, spricht man von infektiöser Endokarditis. Dies kann passieren, wenn Bakterien oder Pilze in Ihren Blutkreislauf gelangen und in Ihr Herz gelangen. Infektiöse Endokarditis kann zu Narbenbildung, Löchern oder Wachstum der Herzklappen führen. Es kann ohne Behandlung tödlich sein.

Anzeige

Unterstützung

Bewältigung und Erhalt der Unterstützung

Eine Erkrankung wie schwere HCM kann das Risiko emotionaler Probleme erhöhen. Manche Menschen haben Schwierigkeiten, mit den Anpassungen fertig zu werden, die sie vornehmen müssen, wie zum Beispiel Bewegungseinschränkungen und den Verzicht auf Medikamente für den Rest ihres Lebens.

Wenn Sie Schwierigkeiten mit der Behandlung von HCM haben, empfiehlt Ihnen Ihr Arzt möglicherweise, einen Therapeuten zu konsultieren oder einer Selbsthilfegruppe beizutreten. Sie könnten auch von Medikamenten zur Behandlung von Angstzuständen oder Depressionen profitieren.