Ein stĂ€rkeres, gesĂŒnderes Leben fĂŒhren? Melden Sie sich fĂŒr unseren Newsletter Wellness Wire fĂŒr alle Arten von ErnĂ€hrung, Fitness und Wellness an.

Was ist Psoriasis Arthritis?

Psoriasis-Arthritis ist eine chronische Form von entzĂŒndlicher Arthritis. Es kann bei Menschen mit Psoriasis entstehen. Psoriasis ist eine Hauterkrankung, die Flecken von roter, schuppiger Haut verursacht. Es gibt keine Heilung, daher ist die Behandlung von Symptomen eine PrioritĂ€t. Ihr Arzt kann Medikamente verschreiben, um EntzĂŒndungen und Schmerzen zu lindern. Es gibt auch natĂŒrliche Heilmittel und VerĂ€nderungen des Lebensstils, die helfen können, die Symptome zu lindern und die allgemeine LebensqualitĂ€t zu verbessern.

Ursachen der Psoriasis-Arthritis

Es ist nicht sicher, was Psoriasis-Arthritis auslöst, aber es tritt auf, wenn das Immunsystem anfĂ€ngt, gesundes Gewebe und Zellen anzugreifen. Dies verursacht EntzĂŒndungen und Schmerzen in den Gelenken.

Obwohl nicht bekannt ist, was Psoriasis-Arthritis verursacht, wird vermutet, dass genetische Faktoren ins Spiel kommen. Es wird auch angenommen, dass eine Infektion das ĂŒberaktive Immunsystem auslöst.

Symptome einer Psoriasis-Arthritis

Ohne Behandlung werden sich die Symptome der Psoriasis-Arthritis im Laufe der Zeit verschlimmern. Bevor Sie versuchen, mögliche Heilmittel zu finden, ist es hilfreich zu verstehen, wie sich dieser Zustand auf Ihren Körper auswirken kann.

Gereizte Gelenke

Gelenke, die geschwollen, schmerzhaft und warm anfĂŒhlen, sind ein hĂ€ufiges Symptom. Gelenke können auf beiden Seiten des Körpers oder nur auf einer Seite betroffen sein. Es kann ein Gelenk oder mehrere Arten von Gelenken betreffen.

Schmerzen im unteren RĂŒckenbereich

Die besondere Art von Schmerzen im unteren RĂŒckenbereich bei Psoriasis-Arthritis wird Spondylitis genannt. Dieser Zustand verursacht eine EntzĂŒndung der Wirbel zwischen WirbelsĂ€ule und Becken, was zu Schmerzen fĂŒhrt.

Geschwollene Zehen oder Finger

Schmerzhafte, auffĂ€llige Schwellungen in den Fingern und Zehen sind hĂ€ufig. Schwellung kann das erste Symptom fĂŒr einige Patienten sein, sogar vor Gelenkschmerzen.

Fußschmerzen

Viele Psoriasis-Arthritis-Patienten spĂŒren Schmerzen, wenn die BĂ€nder an den Knochen in den FĂŒĂŸen anhaften. Diese Orte befinden sich in der Ferse und Fußsohle.

Es gibt keine Heilung fĂŒr jedes mögliche Symptom. Jedoch können einige natĂŒrliche Heilmittel helfen, diese Effekte vorĂŒbergehend zu erleichtern.

Omega-3-FettsÀuren

Der Körper wandelt Omega-3-FettsĂ€uren in entzĂŒndungshemmende Chemikalien um. Studien mit Menschen mit rheumatoider Arthritis (RA) und anderen entzĂŒndlichen Erkrankungen deuten darauf hin, dass Fischöle EntzĂŒndungen und Steifheit in den Gelenken verringern können.

Gesunde Fischöle finden sich in Lachs, Makrele, Thunfisch, Hering, Heilbutt und Kabeljau. Laut der Arthritis Foundation, sollten schwangere Frauen Königsmakrele vermeiden und nicht mehr als 8 Unzen Thunfisch jeden Monat essen, wegen potentiell schÀdlicher Quecksilberspiegel.

Fischöle sind auch als NahrungsergÀnzungsmittel erhÀltlich. Hohe Konzentrationen können einige Medikamente stören, sprechen Sie also mit Ihrem Arzt, bevor Sie FischölprÀparate einnehmen.

Kurkuma

Einige Patienten finden, dass Gelbwurz, ein Kraut in der Familie der Ingwer, Psoriasis und SchĂŒbe der Psoriasis-Arthritis lindern kann. Laut der National Psoriasis Foundation sind die entzĂŒndungshemmenden Eigenschaften von Kurkuma ein hĂ€ufiges Thema der Studie. Sie können fast jedem Gericht einen Hauch Kurkuma hinzufĂŒgen. Es ist auch als NahrungsergĂ€nzungsmittel erhĂ€ltlich. Fragen Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker nach der richtigen Dosierung.

DiÀt und Gewichtsmanagement

Einige der Nahrungsmittel, die Sie essen, können eine EntzĂŒndungsreaktion auslösen. Eine vom Journal for Vitamin and Nutrition Research berichtete Studie legt nahe, dass pflanzliche Lebensmittel helfen können, den EntzĂŒndungsprozess zu regulieren. Daher kann eine ErnĂ€hrung, die reich an GemĂŒse, Obst und Vollkorn ist, die EntzĂŒndung reduzieren.

Eine gesunde ErnĂ€hrung kann Ihnen auch helfen, ein gesundes Gewicht zu halten. Übergewicht kann Ihre Gelenke belasten und die MobilitĂ€t beeintrĂ€chtigen.

Allgemeine Gelenkpflege

Verwenden Sie ein Heizkissen oder nehmen Sie ein wohltuendes warmes Bad, um steife Gelenke und Muskeln zu lockern. Verwenden Sie Eis oder eine kalte Packung auf Ihren Gelenken und Muskeln, um Schmerzen zu lindern. Wann immer es möglich ist, benutzen Sie Ihre ganze Hand und nicht nur einige Ihrer Finger, um TĂŒren zu drĂŒcken und schwerere GegenstĂ€nde zu heben. Verwenden Sie HilfsgerĂ€te, um Flaschen und GlĂ€ser zu öffnen, damit Sie Ihre Finger und HĂ€nde nicht belasten.

Übung

Bei unangenehmen Symptomen ist es schwierig, ĂŒber Bewegung nachzudenken, aber Bewegung ist wichtig fĂŒr Ihre Gesundheit. Es kann helfen, Muskeln zu stĂ€rken und die FlexibilitĂ€t zu erhöhen. Übung kann auch helfen, ein gesundes Gewicht zu halten, so dass Sie weniger Belastung fĂŒr Ihre Gelenke und Muskeln. Wenn Sie wirklich Schmerzen haben, versuchen Sie, in einem Pool zu trainieren. Das Wasser hilft Ihnen, Kraft aufzubauen, ohne Ihre Gelenke und Muskeln zu belasten.

Wenn Sie keine Zeit fĂŒr ein tĂ€gliches Training haben, machen Sie mehrere 10-minĂŒtige Pausen, um sich zu dehnen und einige BewegungsĂŒbungen durchzufĂŒhren. Ihr Arzt, Physiotherapeut oder Trainer kann Ihnen spezifische Übungen fĂŒr Ihren Zustand empfehlen.

RegelmĂ€ĂŸige Ruhe und Entspannung

Eine gute Nachtruhe hilft Ihnen gegen MĂŒdigkeit. Versuche jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und stehe jeden Morgen zur selben Zeit auf. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Einschlafen haben, nehmen Sie vor dem Schlafengehen ein wohltuendes warmes Bad ein.

Nehmen Sie sich auch etwas Zeit zum Ausruhen und Entspannen wĂ€hrend Ihres anstrengenden Tages. Brauchen Sie einen Vorschlag? Legen Sie Ihre FĂŒĂŸe hoch und lesen oder hören Sie Ihre Lieblingsmusik fĂŒr 20 Minuten oder so.

Naturheilkunde

Ein naturheilkundlicher Arzt konzentriert sich auf Lifestyle-Faktoren und natĂŒrliche Therapien, um Patienten bei der Behandlung von Krankheiten und chronischen Krankheiten zu helfen. Sie können Ihnen helfen, Ihre ErnĂ€hrung zu verbessern, alternative Therapien vorzuschlagen und Therapien zu besprechen, die eine konventionelle Behandlung ergĂ€nzen. Diese können Homöopathie, Psychologie und SpiritualitĂ€t umfassen. Viele Ärzte arbeiten in Partnerschaft mit Naturheilpraktikern, um Ihnen einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz zu bieten.Der Versuch, diese natĂŒrlichen Heilmittel und VerĂ€nderungen des Lebensstils kann mit Ihrer Psoriasis-Arthritis helfen.

Das Mitnehmen

Obwohl Psoriasis-Arthritis eine chronische Erkrankung ist, kann eine natĂŒrliche Behandlung helfen, die Symptome zu lindern. Wenn Sie sich fĂŒr eine natĂŒrliche Behandlung entscheiden, sollten Sie sich unbedingt mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen.

Wenn natĂŒrliche Behandlungen nicht wirksam sind, können Medikamente wie NSAIDs (Aspirin und Ibuprofen) verwendet werden. Ärzte können auch Medikamente wie krankheitsmodifizierende Antirheumatika (DMARDs) verschreiben, um schwere Symptome zu lindern und Gelenk- und GewebeschĂ€den zu verlangsamen.

Sie sollten Ihren Hausarzt konsultieren, wenn Sie Gelenkschmerzen oder Schwellungen an Ihren Fingern oder Zehen haben, besonders wenn Sie Psoriasis haben. Da Psoriasis-Arthritis schnell auftreten und langfristige SchÀden hinterlassen kann, vereinbaren Sie einen Termin und besprechen Sie die Behandlungsmöglichkeiten, sobald Sie Symptome haben.

Sie haben gefragt, wir antworteten

  • ich trainiere tĂ€glich. Ich bin besorgt, dass meine stĂ€ndige körperliche AktivitĂ€t meine Psoriasis-Arthritis reizen wird. Irgendwelche Tipps zum Trainieren mit dieser Bedingung?
  • Egal, welche Übungen Sie durchfĂŒhren - ob Schwimmen, Strecken oder Gehen - es ist sehr wichtig, dass Ihre Gelenke den grĂ¶ĂŸtmöglichen Bewegungsspielraum haben. Es kann unangenehm oder sogar verletzt sein, aber die Anstrengung wird spĂ€ter im Leben mit Gelenkkomplikationen helfen.

    - Dr. Mark LaFlamme