Outdoor-Sicherheitstipps fĂŒr Kinder

Sei vorbereitet

Mit ihrer hohen Energie, ihrer endlosen Neugier und ihrer bemerkenswerten FĂ€higkeit, sich von Stolpern und StĂŒrzen zu erholen, riskieren Kinder oft Verletzungen. Dies kann besonders wahr sein, wenn sie die Natur erkunden. Lernen Sie, wie Sie Ihr Kind in Sicherheit halten können:

  • Sport treiben
  • Radfahren
  • Wandern
  • Zeit in der NĂ€he von Wasser verbringen
  • Zeit im Freien verbringen
WerbungWerbung

Sport

Sport

Ob im Team oder alleine, Sport ist eine tolle AktivitĂ€t fĂŒr Kinder. Sport zu spielen kann ihnen helfen:

  • ins Freie
  • neue Freunde finden
  • regelmĂ€ĂŸig Sport treiben
  • neue FĂ€higkeiten entwickeln
  • lernen, wie man an einem Team arbeitet

Bei organisierten Sportarten besteht jedoch die Gefahr von Körperverletzungen. Um das Verletzungsrisiko fĂŒr Ihr Kind zu senken, bringen Sie ihm grundlegende, sportspezifische Sicherheitsstrategien bei und teilen diese allgemeinen Richtlinien:

  • Tragen Sie immer die richtige AusrĂŒstung, wie unterstĂŒtzendes Schuhwerk, einen Helm fĂŒr den Sport, den Sie spielen. und ggf. Schutzbrille.
  • Lerne die Regeln des Spiels und drĂ€nge dich nicht ĂŒber dein Können.
  • Spielen Sie auf einem gepflegten Platz oder Feld und prĂŒfen Sie vor dem Start auf Gefahren.
  • WĂ€rmen Sie sich vor dem Spielen auf, um Verstauchungen oder Zerrungen zu vermeiden, und kĂŒhlen Sie sich ab, wenn Sie fertig sind.
  • Melden Sie sofort Verletzungen, denn wenn Sie auf dem Spielfeld oder im Feld verletzt sind, können Sie eine bestehende Verletzung verschlimmern.

Radfahren

Radfahren

Fahrradfahren bietet Kindern ein GefĂŒhl von Freiheit und MobilitĂ€t wie kaum etwas anderes, birgt aber auch die Gefahr von StĂŒrzen und Kollisionen. Bringen Sie Ihren Kindern bei, wie man beim Radfahren so sicher wie möglich bleibt. In erster Linie sollten sie einen Fahrradhelm tragen, der richtig passt. Bringen Sie ihnen bei, wie sie die Gurte und Polster so einstellen, dass sie eng anliegen; Ein schlecht angepasster Helm wird wenig tun, um den Kopf Ihres Kindes wĂ€hrend eines Sturzes zu schĂŒtzen. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Ihr Kind grundlegende FĂ€higkeiten im Umgang mit FahrrĂ€dern beherrscht, bevor es in Gegenden vordringt, in denen die Straße mit Autos geteilt wird, da Autos fĂŒr Radfahrer gefĂ€hrlich sind.

Es ist auch wichtig, Ihrem Kind die Regeln der Straße beizubringen. Zu diesen Regeln gehören:

  • Fahren in die gleiche Richtung wie Autos
  • Anhalten und Befolgen von Ampeln
  • aufmerksames Beobachten von Fahrzeugen, die sich drehen, Zufahrten verlassen oder TĂŒren öffnen
  • nicht auf Gehsteigen

Teach Sie, dass Radfahren kann viel Spaß machen, aber es ist wichtig, darauf zu achten. Das Herumfahren oder Ablenken wĂ€hrend der Fahrt kann zu schweren UnfĂ€llen fĂŒhren. Reiten in der Nacht ist auch riskant.

AnzeigeWerbungWerbung

Camping und Wandern

Camping und Wandern

Der wichtigste Sicherheitstipp fĂŒr Camping und Wandern ist vorzubereiten, weil man nie weiß, wann sich das Wetter verschiebt, die Piste ausgeht, oder Ihr Kind darf in den Wald fallen.

Helfen Sie Ihrem Kind, sich fĂŒr seine Reise zu kleiden und zu verpacken. Vergessen Sie nicht:

  • Lagen von konditionsgerechter Kleidung, um sie bei jedem Wetter warm, trocken und vor der Sonne geschĂŒtzt zu halten.
  • eine zusĂ€tzliche Decke oder Schicht von Kleidung
  • bequeme Wanderschuhe
  • Erste-Hilfe-Grundversorgung
  • Sonnencreme
  • Wasser und Nahrung

Sich im Wald zu verlieren, ist unheimlich und gefĂ€hrlich. Kinder können sich manchmal aufregen und weitereilen, ohne ihre Umgebung im Auge zu behalten. Machen Sie ihnen klar, wie wichtig es ist, auf dem Weg zu bleiben, auf ihre Umgebung zu achten und auf dem Weg nach SehenswĂŒrdigkeiten zu suchen. Bringen Sie ihnen bei, wie sie reagieren sollen, wenn sie verloren gehen. Sie sollten ruhig bleiben, bleiben und ein lautes Signal zur Hilfe senden. Gib ihnen eine Pfeife und eine Taschenlampe, um sie zu tragen, nur fĂŒr den Fall.

Helfen Sie Ihrem Kind, sich ĂŒber giftige Pflanzen wie Giftefeu zu informieren, bevor Sie auf die Trails kommen. Sie können ihre Exposition gegenĂŒber Problempflanzen und Ungeziefer einschrĂ€nken, indem sie auf gerodeten Wegen bleiben und lange Ärmel und Hosen tragen. ÜberprĂŒfen Sie sie grĂŒndlich auf Zecken am Ende eines jeden Tages in der Natur. Zecken können gefĂ€hrliche Infektionen verbreiten, einschließlich Lyme-Borreliose, und sie werden oft in Gebieten gefunden, in denen Kinder gerne spielen: BĂŒsche, hohes Gras und SanddĂŒnen.

Bringen Sie Ihrem Kind bei, in der Wildnis kein unbehandeltes Wasser zu trinken. Sie sollten immer davon ausgehen, dass Wasser in der Natur kontaminiert ist. Um zu vermeiden, dass Sie wegen des Trinkens von verschmutztem Wasser krank werden, sollte Ihr Kind ausreichend Wasser in Flaschen fĂŒr die Reise mitnehmen oder ein Mittel zur Reinigung von Wasser, wie Filter oder Jodtabletten, mitfĂŒhren.

WasseraktivitÀten

WasseraktivitÀten

Ob Ihr Kind in der NÀhe eines Sees, Baches oder Planschbecken Zeit verbringt, ist Wassersicherheit unerlÀsslich. Selbst wenn sie nicht nass werden wollen, könnten sie versehentlich hineinfallen. Eine der besten Möglichkeiten, sie in Sicherheit zu bringen, ist ihnen beizubringen, wie man schwimmt. Schwimmunterricht kann ihnen helfen, Wasser zu lernen, Wasser zu bewegen, gefÀhrliche Situationen zu erkennen und sich zu erholen, wenn sie versehentlich hineinfallen. Erinnere sie daran, nicht alleine oder ohne Aufsicht eines Erwachsenen zu schwimmen.

Auch wenn Ihr Kind schwimmen kann, sollte es immer eine gut sitzende Rettungsweste tragen, wenn es in einem Boot ist.

AnzeigeWerkung

Wetter

Saisonale Sicherheit

Jede Jahreszeit hat ihre eigenen spaßigen Outdoor-AktivitĂ€ten, Wetterbedingungen und Sicherheitsbedenken. ÜberprĂŒfen Sie immer das Wetter, bevor Ihr Kind fĂŒr den Tag nach draußen geht. Hilf ihnen, sich fĂŒr die Bedingungen zu kleiden und zu packen.

Im Herbst und FrĂŒhjahr können Allergiesymptome zum Problem werden, besonders wenn Ihr Kind Asthma, Pollenallergien oder Insektenallergien hat. Fragen Sie ihren Arzt, wie sie ihre Allergieauslöser vermeiden können, und stellen Sie sicher, dass ihre Allergie-Medikamente jederzeit verfĂŒgbar sind, wann immer sie in der Natur sind.

Im Winter können Eis und Schnee UnfĂ€lle viel hĂ€ufiger verursachen. Wenn auf dem Boden Schnee liegt, sollten Sie Ihre Kinder darauf aufmerksam machen, dass sie besonders vorsichtig sein mĂŒssen, wenn sie draußen spielen. Helfen Sie ihnen, sich in Schichten zu kleiden, einschließlich einer wasserdichten Außenschicht, um warm und trocken zu bleiben.KĂ€lteeinwirkung kann zu Erfrierungen oder UnterkĂŒhlung fĂŒhren.

Im Sommer mĂŒssen Ihre Kinder wissen, wie sie mit Sonnenbrand und Hitzschlag umgehen können. Es ist wichtig, ihnen beizubringen, wie UV-Strahlen der Sonne ihnen schaden können. Hilf ihnen, Sonnencreme aufzutragen, bevor sie nach draußen gehen, um zu spielen, und erinnere sie daran, eine Sonnenbrille und einen Hut zu tragen. Lass sie eine Wasserflasche packen, damit sie hydratisiert bleiben.

Anzeige

PrÀvention

PrÀvention ist die beste Medizin

Die Natur ist ein idealer Ort fĂŒr Ihre Kinder, um aktiv zu werden, etwas ĂŒber die Welt zu lernen und sich mit Freunden zu unterhalten, aber auch ihre eigenen Reihe von Risiken. Bringen Sie Ihren Kindern grundlegende Strategien bei, um sicher zu bleiben, wĂ€hrend sie Zeit im Freien verbringen. Hilf ihnen, die Kleidung, AusrĂŒstung oder Erfrischungen, die sie fĂŒr einen spaßigen Tag brauchen, zu packen und sicherzustellen, dass sie die Aufsicht von Erwachsenen haben, bis sie alt genug sind, draußen alleine zu spielen. UnfĂ€lle und Verletzungen passieren, aber viele von ihnen sind vermeidbar.